Sie sind hier: Tierwelt

Grossraubtiere

Der Wolf ist zurück in Luxemburg

Wildtiere | Dienstag, 12. September 2017, pd/nsn

Nach 124 Jahren wurde in Luxemburg erstmals wieder ein Wolf nachgewiesen. Er hat acht Schafe auf einer Weide gerissen. Offen ist, ob er sich noch immer dort aufhält oder weitergewandert ist.

Beim Tier, das in Luxemburg im Juli acht Schafe gerissen hatte, handelt es sich um einen Wolf aus der Alpenpopulation. Das ergab die Laboranalyse der DNA-Spuren, wie die Regierung des Landes auf ihrem Umweltportal schreibt. Es sei der erste gesicherte Nachweis eines Wolfes seit 1893.

In Luxemburg besteht bereits ein «Aktions- und Managementplan für den Umgang mit Wölfen». Für den Besitzer der gerissenen Schafe bedeute der Wolfsnachweis, dass er zu 100 Prozent entschädigt werde. Dies sei im Plan so vorgesehen. Ob sich der nachgewiesene Wolf noch im Land aufhält, ist unbekannt.

Galerien Alle Galerien