Sie sind hier: Tierwelt

Share

Moorwälder der Ibergeregg SZ

Die Landschaft des Jahres 2019

Natur & Umwelt | Freitag, 24. Mai 2019 15:30, Leo Niessner

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) hat die Moorwälder der Ibergeregg SZ zur Landschaft des Jahres 2019 ernannt.

Die Aufgaben der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) sind klar definiert. Sie strebt die Erhaltung, Pflege und Aufwertung der schützenswerten Landschaft in der Schweiz an. Laut ihrer Webseite verfolgt sie dieses Ziel, indem sie die natürlichen und kulturellen Werte der Landschaft sichert, fördert und wiederherstellt. 

Nun hat die Stiftung beschlossen, die Moorwälder der Ibergeregg SZ zur Landschaft des Jahres 2019 zu ernennen. Dazu beigetragen haben dürfte die Tatsache, dass solche Moorwälder selten geworden sind. Dabei bieten sie Flora und Fauna Lebensräume.

Laut einer Medienmitteilung des SL vom Mittwoch treffe man in Ibergeregg sogar eine eigentliche Moorwald-Landschaft an, mit Waldgebieten und mosaikartig dazwischenliegenden Moorlandflächen. Die borealen Feuchtwälder wiesen eine grosse Artenvielfalt auf, hiess es in der Mitteilung der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) vom Mittwoch. Die Rede war zudem von einem grossen Zauber, den sie aufwiesen.

Für den Verschiedene Nutzungsgruppen
Für den in der Schweiz stark gefährdeten Auerhahn ist das Gebiet ebenfalls wichtig. Er ist auf auf störungsfreie und reich strukturierte Wälder angewiesen. Die Moorwälder der Ibergeregg SZ verbinden gleichzeitig die Interessen und Ansprüche unterschiedlicher Nutzungsgruppen. Dazu gehören der Moor- sowie der Naturschutz. Insgesamt an die 160 Alpbetriebe sowie Vertreter der Forstwirtschaft seine in die Förderung involviert. Sie unterstützen diese laut SL mit einem Mix aus Fortschritt, Nutzen, Tradition.

Share

Galerien Alle Galerien