Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Eisbär Knut

Von den Toten auferstanden

Zoo | Montag, 11. Februar 2013, sda

Er war der Liebling der Medien, dann wurde er gross, starb, und geriet in Vergessenheit. Eisbär Knut aus dem Berliner Zoo. Nun ist er zurück. Als Präparat.

Der vor zwei Jahren im Berliner Zoo gestorbene Eisbär Knut wird als Präparat mit echtem Fell ausgestellt. Das Tier werde von diesem Samstag an bis zum 15. März im Berliner Museum für Naturkunde gezeigt, kündigte Museumssprecherin Gesine Steiner am Montag an.  

Das Präparat besteht aus Knuts echtem Fell, das mit einem speziellen Verfahren behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen wurde. Die Augen sind aus Glas. Das Präparat soll laut Museum 2014 erneut in einer Ausstellung gezeigt werden.  

Die ARD zeigt übrigens am kommenden Samstag eine Reportage über den Kampf um Knuts Fell nach seinem Tod.
«Der Streit um das Eisbärenfell», ARD, Samstag, 16.2., 15:30 

 

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien