Sie sind hier: TierweltAktuell

15. Sichlete

Alpabzug zum Bundesplatz

Nutztiere | Dienstag, 17. September 2013, lid/mg

Einmal im Jahr ist der Berner Bundesplatz fest in den Händen der Bauern. Dann nämlich, wenn die Sichlete stattfindet. Das Ziel des Alpabzugs: Die Landwirtschaft der Stadtbevölkerung näher bringen.

Am vergangenen Montag fand die 15. Ausgabe der traditionellen Sichlete statt. Der Anlass auf dem Berner Bundesplatz ist zugleich Alpabzug und Erntedankfest. An 30 Ständen boten Bäuerinnen und Bauern regionale Spezialitäten zum Kauf an. Im Mittelpunkt stand eine Sonderschau zum Thema «Pilz».

Höhepunkt aber war der Alpabzug, der mit rund einem Dutzend geschmückter Kühe vom Nationalen Pferdezentrum via Kornhausbrücke auf den Bundesplatz führte. Und auch einen Stargast konnten die Besucher an diesem verregneten Montag begrüssen: Schwingerkönig Matthias Sempach, selbst gelernter Metzger und Landwirt, war anwesend. 

Organisiert wurde der Anlass von der Landwirtschaftlichen Organisation Bern und angrenzende Gebiete (LOBAG). Präsident Jörg Rüegsegger forderte auf, Schweizer Lebensmittel zu kaufen. «Sie haben damit Gewähr für gesunde und schmackhafte Produkte, aber auch für gepflegte und abwechslungsreiche Landschaften, Tierwohl und Artenvielfalt.»

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien