Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

USA

Katzenkunst für einen guten Zweck

Haustiere, Unterhaltung | Donnerstag, 13. Februar 2014 08:00, Niklaus Salzmann

An der «Cat Art Show» in Los Angeles haben Künstler ihre Darstellungen von Katzen präsentiert. Die Werke wurden verkauft, und ein Teil des Erlöses geht an eine Organisation, die sich um streunende Katzen kümmert.

Katzen sind hip. Das zeigte sich an der «Cat Art Show» in Los Angeles, wo die Besucher Schlange standen, um Einlass zu finden. Nur gerade an zwei Wochenenden war die Show geöffnet, doch gemäss dem Reisemagazin «Condé Nast Traveler» war es die grösste Ausstellung käuflicher Katzenkunst aller Zeiten.

Die Werke stammten von 69 Künstler unterschiedlichster Art. Schöne, absurde, brutale, überraschende, liebevolle, lustige, abstrakte Katzenbilder zeigten, wie breit das Spektrum der Emotionen ist, die sich mit Katzen darstellen lassen. Künstler Shepard Fairey gab in einem Video eine Erklärung: «Katzen sind mysteriös, und die Leute können menschliche Qualitäten auf sie projizieren.»

An der Vernissage war die umgekehrte Variante anzutreffen – viele Besucher schmückten sich mit Katzenattributen, insbesondere waren Katzenohren ein beliebtes Accessoire der Damen. Der Besuch der Ausstellung war kostenlos, sämtliche Kunstwerke standen jedoch zum Verkauf. Ein Teil des Gewinns geht an die «Stray Cat Alliance of Los Angeles», eine Organisation, die sich um streunende Katzen kümmert.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien