Sie sind hier: TierweltAktuell

Zoogeburt

Gorillababy im Zoo Basel geboren

Zoo | Donnerstag, 21. Mai 2015, sda

Nach zehn Jahren ist am Dienstag im Zoo Basel erstmals wieder ein Gorillakind zur Welt gekommen. Ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, ist derzeit noch unbekannt.

Die 26-jährige Gorillamutter Joas und das Kleine seien wohlauf, teilte der Zoo Basel am Donnerstag mit. Der Vater heisst M'Tongé war erst im Spätsommer 2014 in den Zoo Basel gekommen. Er und zwei weitere Gorillafrauen interessierten sich sehr für das Kleine und versuchten immer wieder, einen Blick zu erhaschen, schreibt der Zoo in einer Mitteilung. Die Mutter wollte vorerst aber wohl noch etwas Ruhe haben und türmte so viel Holzwolle um sich herum, wie es nur gehe (siehe Video unten).

Bereits am Mittwochmorgen unternahm Joas mit ihrem Sprössling aber einen kleinen Ausflug in die Aussenanlage. Das Kleine wurde beim Trinken beobachtet. Dies sei ein wichtiges Zeichen, dass es Mutter und Kind gut gehe, heisst es in der Mitteilung. Für Joas sei es das dritte Kind, sie kümmere sich dementsprechend mit viel Umsicht und Erfahrung um ihren Nachwuchs.

Das letzte Mal hatte es bei den Gorillas im Zoo Basel im Jahr 2005 Nachwuchs gegeben. Mit dem Neugeborenen umfasst die Gorillagruppe nun sieben Tiere.

Szenen aus den ersten Stunden nach der Geburt:

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien