Sie sind hier: TierweltAktuell

Naturfotografie

Schweizerin gewinnt Fotowettbewerb

Unterhaltung | Donnerstag, 6. April 2017 06:00, nsn

In der Kategorie «Wildlife» bei den Sony World Photography Awards hat die Schweizerin Alessandra Meniconzi gewonnen. Wir zeigen das Siegerbild und weitere ausgezeichnete Tier- und Naturfotos aus dem Wettbewerb.

105'692 Bilder wurden in der offenen Kategorie – also derjenigen, in der auch Nicht-Profis zugelassen sind – der Sony World Photography Awards 2017 eingereicht. Es handelt sich um den grössten Fotowettbewerb der Welt, wie es in der Medienmitteilung der «World Photography Organisation» heisst.

In der Kategorie «Wildtiere» hat dieses Jahr eine Schweizerin gewonnen. Sie sei eigentlich keine Wildtierfotografin, schreibt sie in der Bildbeschreibung, aber als sie die Flamingos im seichten Wasser der Walvis Bay in Namibia gesehen habe, sei sie durchgedreht. Mit ihrem Bild gewann sie gleichzeitig auch den 1. Platz bei den «National Awards» unter allen Einsendungen aus der Schweiz.

Aus den preisgekrönten Bildern der offenen Kategorie und der «National Awards» haben wir ihnen einige ausgewählt, die Sujet mit Tieren und Natur zeigen. Manchen Fotografen gelingt es, mit Alltagsszenen zu überraschen, andere haben Tiere in speziellen Posen erwischt und oft sind es auch die Farbkompositionen, die ein Bild herausragen lassen.

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien