Sie sind hier: TierweltAktuell

Buch «Dog People»

Was für Menschen wären Hunde?

Haustiere | Dienstag, 27. Juni 2017, Meret Signer

Wenn Hunde Menschen wären, wie würden sie sich kleiden und was hätten sie für einen Stil? Die Fotografin Sandra Müller ging dieser Frage nach. Ihre Bilderserie «Dog People» hat sie nun in einem Buch veröffentlicht.

Tiere sind die besseren Menschen, sagt man. Aber was für Menschen sind sie? Die deutsche Fotografin Sandra Müller hat auf diese Frage, zumindest was Hunde angeht, ein paar Antworten parat. 83, um genau zu sein. So viele Hunde hat sie für ihr neues Buch «Dog People» porträtiert – alle in menschlicher Aufmachung, in menschlichen Berufen. Da gibt es zum Beispiel den Hippie, den Sicherheitsmann oder das Rockabilly-Pärchen.  

Die Idee dazu lieferte Sandra Müller ihre Hündin Maja – die im Buch als Schönheitskönigin abgebildet ist. Denn sie ist die «schönste Berner-Sennenhund-Mix-Hündin der Welt». Und weil auch andere Hundebesitzer ihren Vierbeinern oft menschliche Eigenschaften, Gefühle und Gedanken – die diese höchstwahrscheinlich nicht haben – unterstellen, entstand das Buch «Dog People». «Das Buch soll keine Modeschau für Hunde und Hundebesitzer sein, sondern ein Gedankenexperiment», sagt die 23-Jährige. «Und seien wir ehrlich: Wer hat seinem Hund nicht schon Dinge ausführlich erklärt, denen dieser sehr aufmerksam gelauscht, die er aber sicher nicht wortwörtlich verstanden hat. Jaja, ich weiss schon. Ihr Hund versteht jedes Wort! Genau wie meiner!»

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen einige der Hundeporträts aus «Dog People».

Dog People

Sandra Müller: Dog People
1. Auflage 2017 
Gebunden, 176 Seiten, 76 Farbfotografien 
Verlag: teNeues, www.teneues.com, ca. 33 Franken 
ISBN: 978-3-96171-009-6

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien