Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Share

Rumänien

Entführte Tierheim-Hunde sind zurück

1 Kommentare Haustiere | Dienstag, 25. März 2014, mt/mg

Nachdem rumänische Hundefänger am Freitagabend in eine Tierklinik in Bukarest eingedrungen waren und dort 75 Hunde in ein Tierheim verfrachtet hatten, haben sie die meisten Tiere wieder zurückgebracht.

Ein Hin und Her geht da in Rumänien vor sich. Nachdem die Tierschutz-Organisation «Vier Pfoten» gestern Montag noch in einer Medienmitteilung schrieb, dass städtische Angestellte 75 Hunde aus einer Tierklinik in Bukarest «entführt» und mit brutalen Methoden in ein Tierheim verfrachtet haben («Tierwelt Online» hat berichtet), sind nun die meisten der Tiere bereits wieder zurück.

«Gestern Nachmittag haben Verwaltungsangestellte des Tierheims (... die) misshandelten und gestohlenen Hunde zurückgegeben», schreiben die Tierschützer heute Dienstag. «Vier-Pfoten»-Angestellte sowie Vertreter der Medien hätten stundenlang vor dem Tierheim verharrt und die Tiere zurückgefordert. 17 der 18 Hunde aus der Aufsicht von «Vier Pfoten» seien nun also wieder zurück. Eine Hündin werde vermisst.

Auch die meisten anderen der 75 am Freitag beschlagnahmten Hunde seien von der Veterinär-Aufsichtsbehörde ASPA zurückgegeben worden. Insgesamt seien bei der Aktion acht Hunde ums Leben gekommen, schreibt «Vier Pfoten». 

 

Share

Kommentare (1)

brigitte watter am 16.07.2014 um 00:06 Uhr
was geht hier ab, diese Leute gehöhren beschlagnamt,
verdammtes Pack ohne Gefühl für unsere Tiere

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien