Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Share

Fondation Barry

Ein Ausflug mit Berhardinern

Haustiere | Mittwoch, 11. Juli 2018, lni

Mit Bernhardinern unterwegs: Der traditionelle Ausflug der Fondation Barry führte Anfangs Juli auf die Schynige Platte.

Ein gewaltiges Alpenpanorama bei strahlendem Sonnenschein erwartete die 100 Teilnehmer des Ausflugs: Eiger, Mönch und Jungfrau schienen plötzlich zum Greifen nah. Auch nah waren die zehn Bernhardiner Hunde, die auf der Wanderung nicht fehlen durften. Sie waren sogar die eigentlichen Protagonisten an dem Tag. 

Ziel: Kontakt mit Bernhardiner Hunden fördern
Denn die Fondation Barry mit Sitz in Martigny hat sich einerseits zum Ziel gesetzt, den Fortbestand der Hunderasse vom Grossen Sankt Bernhard zu sichern. Andererseits will sie den Menschen die Bernhardiner näherbringen – gerade auch denjenigen, die aus verschiedenen Gründen keinen Hund halten können. 

Selbstredend, waren Streichelpausen ein fester Bestandteil des Tagesprogramms.  Dabei hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die Tiere zu fotografieren – oder mit ihnen für einen Schnappschuss zu posieren. 

Auch die Bernhardiner Hunde geniessen das herrliche Panorama. 

Unterwegs erfuhren die Teilnehmer der Wanderung viel Wissenwertes über die Hunde. (Fotos zvg)

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien