Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Haustiere

Tierversuche in der Schweiz mangelhaft

Schweizer Forschern fehlt es teils an Problembewusstsein und Kenntnissen, wenn es um Kriterien guter Forschungspraxis bei Tierversuchen geht. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung der Universität Bern.

Busse, weil Hund aufs Trottoir pinkelt

Eine Genferin muss 350 Franken Busse bezahlen, weil ihr Hund in der Stadt auf ein Trottoir gepinkelt hatte. Sie und ihre Familie finden das überrissen.

Die Katzenzunge ist eine Art Superbürste

Katzen lieben es reinlich: Die Hälfte ihrer wachen Stunden können sie damit verbringen, ausgiebig ihr Fell zu putzen. Jetzt fanden US-Forscher heraus: Die Katzenzunge arbeitet dabei wie eine Art Superbürste – in vier Richtungen gleichzeitig.

Hunde helfen, Wildtiere von Leid zu erlösen

32 Diensthunde helfen den Wildhütern des Kantons Bern, verletzte Wildtiere zu suchen. In der Gemeinde Linden zeigte die Wildhut am Dienstag, wie die Hunde ausgebildet werden.

Oft zu milde Strafen für Tierquäler

Wer in der Schweiz Tiere quält, werde oft zu mild oder gar nicht bestraft. Die Organisation Tier im Recht fordert deshalb «mehr Sorgfalt und Konsequenz» im Strafvollzug. Am häufigsten geht die Justiz gegen Hundehalter vor.

Königsnatter in St. Gallen gefunden

In der Stadt St. Gallen ist am Montag eine Kalifornische Königsnatter gefunden worden. Das ungiftige Tier wurde einem Zoo übergeben.

Keine Hundekurse mehr ab 1. Januar 2017

Hundehalter müssen ab dem nächsten Jahr keine obligatorischen Kurse mehr besuchen. Das nationale Hundekurs-Obligatorium wird Ende 2016 abgeschafft. Die Kantone können allerdings Hundekurse weiterhin vorschreiben.

Unter Hunden ist Rassismus weit verbreitet

Hunde verstehen sich mit Artgenossen der gleichen Rassen oft besser als mit andersrassigen Vertretern. Dieses Phänomen überrascht Experten nicht, hat der hündische «Rassismus» doch durchaus seine Gründe. 

Junges Büsi in Kartonschachtel ausgesetzt

Vor dem Tierheim Pfötli in Winkel ZH fand die Leiterin des Tierheims heute Morgen in einer Kartonschachtel eine junge Katze. Die Polizei wurde informiert.

Polizeihunde spüren Einbrecher auf

Einbrecher haben in der Nacht auf Donnerstag aus einem Geschäft in Küssnacht SZ Zigarettenstangen geklaut. Kurze Zeit später konnten zwei Polizeihunde einen mutmasslichen Einbrecher in Luzern aufspüren.

Nur entspannte Ratten sind kitzlig

Ratten sind je nach Stimmung mehr oder weniger kitzlig. In einer entspannten Situation reagieren die Tiere mit Freudensprüngen und mit speziellen Rufen. Verängstigte Ratten zeigen solche Verhaltensweisen nicht.

Haustierverbot ist für 40 Prozent ein No-Go

Ein Haustier-Verbot schreckt Mieter ab. Für vier von zehn Schweizer ist es Grund, auf eine Wohnung oder ein Haus zu verzichten. 

Wie eine Katze eine Physik-Studie schrieb

1975 publizierte Physik-Professor Jack Hetherington von der Michigan State University in den USA eine einflussreiche Studie zum Verhalten von Atomen. Sein Co-Autor war sein Kater.

Hunde heulten halbe Stunde vor Erdbeben

Hunde im Valnerina-Tal in der mittelitalienischen Region Marken haben eine halbe Stunde lang vor dem verheerenden Erdbeben am Sonntagmorgen geheult. Woher die Tiere ihre Vorahnung haben, ist nicht geklärt.

Trotz Verbot gibt es immer noch Qualzuchten

Obwohl seit über eineinhalb Jahren verboten, gibt es in der Schweiz weiterhin Extremformen der Tierzucht. Diese Tiere müssen ein Leben lang leiden. Der Schweizer Tierschutz verlangt deshalb eine Expertengruppe.

Heftige Auseinandersetzung nach Hundebiss

Nachdem ein Hund in Altdorf eine Frau gebissen hat, ist die Situation dermassen eskaliert, dass am Ende sowohl der Hund als auch der Bruder der Frau verletzt waren.

Blindenhundeschule im Tessin eingeweiht

Blindenführhunde können in Zukunft auch im Tessin ausgebildet werden. Am Samstag wurde eine darauf spezialisierte Hundeschule in Magliaso TI eingeweiht. 

Zeig mir dein Aquarium

Aquarien erfreuen sich in der grosser Beliebtheit. Laut einer Schätzung des Schweizer Tierschutzes schwimmen in der Schweiz sieben Millionen Fische in ihnen herum. Zeit, da mal etwas genauer hinzuschauen.

Unlogische Katzenlogik

Vieles, das unser Büsi macht, erscheint uns zwar herzig, aber auch ein bisschen befremdlich. Wieso schubst es zum Beispiel immer alles herunter? Wir gehen einigen Beispielen von Katzenlogik auf den Grund.

Büsirettung aus dem zwölften Stock

Glück gehabt hat dieses Kätzchen aus Singapur. Es steckte auf einem Sims im zwölften Stock eines Hochhauses fest. Die Rettung verlief nicht ganz einfach, wie ein Video zeigt.

Beschlagnahmter Hund soll entlassen werden

2014 beschlagnahmte das Zürcher Veterinäramt den Schäferhund-Labrador-Mischling Spike. Seither sitzt er in einer Box im Tierheim. Das Bundesgericht kritisiert, dass das Amt leichtere Massnahmen nicht abgeklärt habe.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien