Sie sind hier: TierweltAktuellWildtiere

Share

Cites-Konferenz

Elfenbeinhandel bleibt verboten

Wildtiere | Freitag, 23. August 2019 08:00, sda/apa/dpa

Der seit fast 30 Jahren strikt verbotene Handel mit Elfenbein wird vorerst nicht aufgeweicht. Das beschloss die Artenschutzkonferenz am Donnerstag in Genf.

Sie lehnte mit grosser Mehrheit Anträge von Ländern aus dem südlichen Afrika ab, die Elfenbein aus den Stosszähnen der Elefanten wieder zu Geld machen wollten. Alle Beschlüsse müssen zum Ende der Konferenz kommende Woche im Plenum noch bestätigt werden.    

«Das waren sensationelle Ergebnisse in Serie», sagte Daniela Freyer, Mitgründerin der Tierschutzorganisation Pro Wildlife. «Deutlicher hätte die Absage an den Elfenbeinhandel und die Lockerung des Elefantenschutzes nicht ausfallen können.»    

«Für den Kampf gegen die Wilderei ist es wichtig, dass es auch weiterhin keinen internationalen legalen Markt gibt, über den gewildertes Elfenbein rein gewaschen werden kann», erklärte die deutsche Umweltministerin Svenja Schulze.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien