Sie sind hier: TierweltAktuellWildtiere

Share

Ehre für Orell Füssli-Gründer

Ein Frosch für Froschauer

Wildtiere | Donnerstag, 7. November 2019 12:30, sda

Zu Ehren des Orell Füssli-Gründers Christoph Froschauer soll eine in Madagaskar lebende neu entdeckte Froschart nach ihm benannt werden.

Die offizielle Genehmigung für den Froschnamen und die Publikation in Fachzeitschriften sollen noch dieses Jahr erfolgen. 

Vor genau 500 Jahren erhielt der aus Bayern stammende Buchdrucker Christoph Froschauer das Bürgerrecht der Stadt Zürich. Als erster Buchdrucker der Stadt legte er mit seiner Buch- und Karten-Druckerei das Fundament für das Unternehmen Orell Füssli. 

Neue Froschart
Zum 500-jährigen Jubiläum soll Froschauer eine besondere Ehre zuteil werden, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nicht nur Froschauer trug den Frosch im Namen, künftig soll auch ein in Madagaskar entdeckter Frosch nach dem Orell Füssli-Gründer heissen. Die Froschart gehört zur Gattung «Stumpffia».

Das Unternehmen trug bis in die 70er Jahre einen Frosch im Logo. Nun will die Orell Füssli Holding AG zusammen mit der Sicpa Holding SA mit der Jubiläumsaktion die Amphibienforschung auf Madagaskar unterstützen, hiess es in der Mitteilung.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien