Sie sind hier: TierweltAktuellZoo

Kindersegen

13 junge Geisslein tollen im Zolli herum

Zoo | Sonntag, 1. Mai 2016 14:00, msi/PD

Fünf Mütter, elf Junge, ein Vater: Bei den Zwergziegen im Kinderzoo des Basler Zolli geht es derzeit lebhaft zu und her. Und auch bei den Pfauenziegen hat es Nachwuchs gegeben.

So können sich die Besucher derzeit an dem munteren Treiben von 13 jungen Geisslein erfreuen –  zwei Pfauenziegen und elf Afrikanische Zwergziegen, darunter drei Zwillingspaare. Die Kleinen üben sich bereits im Springen und in ersten Schiebekämpfen.

Afrikanische Zwergziegen werden das ganze Jahr über alle drei Wochen brünstig. Im Zoo Basel werden sie jedoch nur im Herbst mit einem Ziegenbock gehalten und gedeckt, damit die Jungen im Frühling, wenn es warm wird, zur Welt kommen. Alle elf jungen Zwerggeisslein sind daher im März geboren worden, am 15. März sogar gleich sieben an einem Tag. 

Kleine Zwergziege
Jööh: Das Mami kümmert sich um das kleine Zwerggeisslein
  Bild: Zoo Basel

Stolzer elffacher Papa ist der erst einjährige Zwergziegenbock Wingu. Er ist seit letztem Sommer im Zoo Basel. 

Für die vier bis sechs Wochen alten Geisslein wird Muttermilch noch zwei bis drei Monate lang die Hauptnahrung sein. Je älter sie werde, desto höher wird der Anteil an fester Nahrung. Einige der jungen Zwergziegen haben bereits begonnen, neugierig an den Gras- oder Heuhalmen zu schnuppern und zu knabbern.  

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien