Sie sind hier: TierweltAktuellZoo

Share

Er wurde 34 Jahre alt

Bern trauert um Zwergesel Aschi

Zoo | Dienstag, 11. Dezember 2018, msi/PD

Der beliebte Zwergesel Aschi aus dem Kinderzoo des Berner Tierparks Dählhölzli musste am Dienstag im Alter von 34 Jahren eingeschläfert werden. Seine langjährige Partnerin Girttli wird aber nicht allein bleiben.

Er hatte ein langes und schönes Leben: 1984 kam der Zwergesel Aschi zur Welt. 30 Jahre davon verbrachte er im Kinderzoo des Tierparks Dählhölzli in Bern. Hier lernte er seine treue Gefährtin Grittli kennen. «Die beiden waren ein eingespieltes, unzertrennliches und unschlagbares Team», heisst es in einer Medienmitteilung des Tierparks. Auch die Besucher hätten die beiden Tiere geliebt und sie stets mit Streicheleinheiten versorgt.    

In den letzten Monaten sei der kleine Esel Aschi trotz zusehends abgemagert. Selbst einfache Bewegungen habe er nicht mehr rausführen können. Trotz intensiver Betreuung habe er offensichtlich Schmerzen gelitten. Deshalb habe man sich entschieden, Aschi in seiner vertrauten Umgebung einzuschläfern. Damit Grittli nicht allein zurückbleibt, werden zwei von ihren und Aschis stolzen 17 Kindern zu ihr in den Kinderzoo ziehen.    

Im Jahr 2011 wäre das Schicksal von Aschi und Grittli beinahe besiegelt gewesen. Um Platz für Lewitzer-Pferde zu schaffen, hätten die beiden damals schon betagten Zwergesel abgegeben werden müssen. Für Grittli konnte ein Platz in ein Pferdealtersheim gefunden werden, Aschi aber wollte niemand haben. Er hätte deshalb eingeschläfert werden sollen. Der Tierpark hatte die Rechnung aber ohne die Berner Bevölkerung gemacht, die sich für die beliebten Esel einsetzte. Auch die lokalen Medien griffen die Geschichte auf. So durften Aschi und Grittli schliesslich im Dählhölzli bleiben und noch sieben glückliche Jahre zusammen verbringen.

Esel Aschi
Esel Aschi mit seinem Grittli im Hintergrund.
  Bild: Tierpark Bern

 

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien