Sie sind hier: TierweltAktuellKleintierzucht

Tierquälerei

Zwergkaninchen in Erlebnishof getötet

1 Kommentare Kleintierzucht | Dienstag, 12. September 2017, sda

Diebe sind am Wochenende in Zürich-Höngg in einen kleinen Bauernhof eingedrungen und haben sich bei den Zwergkaninchen zu schaffen gemacht. Drei Tiere töteten sie, drei weitere sind verschwunden.

In der Nacht auf Sonntag, 10. September 2017, sind Unbekannte in den Stall des Quartierhofs Höngg im Zürcher Kreis 10 eingedrungen. Dies teilte die Zürcher Stadtpolizei mit. Auf dem kleinen Bauernhof werden verschiedene Tiere gehalten, unter anderem 40 Zwergkaninchen. Drei von diesen wurden getötet, von drei weiteren fehlt jede Spur.

Die Stadtpolizei sucht Zeugen. Personen, die in der Tatnacht in der Umgebung des Hofs an der Regensdorferstrasse 189 Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 044 411 71 17 bei der Polizei zu melden.

Kommentare (1)

Anke Glied am 12.09.2017 um 19:34 Uhr
So eine Tierquälerei, die armen Tiere !

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien