Sie sind hier: TierweltAktuellKleintierzucht

Share

Brand in Klingnau AG

Gewerbegebäude mit Fischzucht ausgebrannt

Kleintierzucht | Mittwoch, 10. Januar 2018 15:13, sda

Bei einem Brand in Klingnau AG ist am Mittwochabend grosser Sachschaden entstanden. Auch eine Fischzucht mit mehreren Tausend Zandern wurde in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt.

Die Ursache des um 18.45 Uhr bemerkten Brandes ist noch unklar, wiedie Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Als diealarmierte Feuerwehr eintraf, brannte das Gebäude in der Gemeindean der Rheingrenze zu Deutschland bereits lichterloh.

Langwieriger Einsatz
Das Grossaufgebot der Feuerwehren Döttingen-Klingnau-Koblenz und Bad Zurzach-Rietheim brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Es dauerte jedoch bis nach Mitternacht, ehe die immer wiederaufflammenden Glutnester gelöscht waren. Auch ein Löschzug der SBB stand vorsorglich bereit.

Das Gebäude, das an einem Bahngleis liegt, brannte vollständig aus. 600 der 10'000 Zander in einem Untergeschoss des Gebäudesüberlebten den Brand nicht, wie die «Aargauer Zeitung» den Geschäftsinhaber zitiert. Die Höhe des Sachschadens am Gebäude ist noch unbekannt. Die Polizei klärt die Brandursache ab.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien