Sie sind hier: TierweltAktuellKleintierzucht

Share

Oberwil BL

Ausgesetzte Kaninchen gestorben

Kleintierzucht | Montag, 14. Oktober 2019, sda

Unbekannte brachen am Wochenende in ein Gartenhaus in Oberwil BL ein und liessen 14 Kaninchen frei. Mehrere der Tiere starben.

In der Nacht auf Samstag führte der Versuch, in einem Gartenhaus in Oberwil BL Kaninchen freizulassen, zu einem leidvollen Ende: Mehrere Tiere konnten nur noch tot aufgefunden werden, wie die Baselbieter Polizei am Samstag mitteilte.  

Eine unbekannte Täterschaft sei in der Nacht gewaltsam in das Gartenhaus an der Feldstrasse eingedrungen und habe 14 Kaninchen freigelassen, schreibt die Polizei. Die überlebenden Tiere hätten wieder eingefangen werden können.  

Wie viele Kaninchen verstarben, geht aus der Polizeimitteilung nicht hervor. Auch über die Todesursachen gibt es keine Angaben. Die Polizei sucht Zeugen.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien