Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Griechenland

Kuhherde bringt Zug zum Entgleisen

Nutztiere | Dienstag, 10. Dezember 2013, sda

Eine Kuhherde auf den Geleisen hat einen Personenzug im Norden Griechenlands zum Entgleisen gebracht. Passagiere wurden dabei wundersamerweise keine verletzt, eine Kuh wurde aber getötet.

Wie der Bahnbetreiber Trainose am Dienstag mitteilte, prallte die Lokomotive mit mehreren Kühen zusammen, woraufhin sie zusammen mit dem ersten Waggon aus den Schienen sprang. Auf Fernsehbildern war zu sehen, dass offenbar eine Kuh bei dem Unfall zu Tode kam.

Der Vorfall ereignete sich auf der Strecke zwischen Athen und Thessaloniki nahe der Stadt Lamia, die rund 200 Kilometer nördlich der griechischen Hauptstadt liegt. Die Passagiere sollten auf Busse umsteigen, die Strecke wurde vorübergehend geschlossen.

Kommentar schreiben
Galerien Alle Galerien