Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Wegen Blech

Pferd stirbt bei Kutschenunfall

Nutztiere | Montag, 28. Dezember 2015, sda

Bei einem Kutschenunfall in Trasadingen SH ist am Sonntagnachmittag der Kutscher leicht verletzt worden. Eines der beiden Pferde des Zweiergespanns kam beim Unfall ums Leben; das zweite mit dem Schrecken davon.

Ein Pferd hatte wegen eines Gegenstandes am Wegesrand gescheut.Nach Angaben der Schaffhauser Polizei war der Kutscher mit dem Gespann alleine auf einem Feldweg von Wilchingen her in Richtung Chis unterwegs, als ein auf dem angrenzenden Feld sich bewegendes Blech die Pferde erschreckte. Darauf galoppierten sie davon.

Die aufgescheuchten Tiere näherte sich schliesslich im Galopp der Bahnlinie Trasadingen-Neunkirch. Dem Kutscher gelang es nicht, seine Pferde zu zügeln. Schliesslich versuchte er, die Kutsche weg von der Bahnlinie auf einen Radweg umzulenken.

Doch das Manöver scheiterte und die Kutsche rutschte weg. Das gesamte Gespann wurde auf die Gleisrinne geschleudert und stürzte um, wie die Polizei weiter schreibt.

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien