Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Share

Thurgau

Jäger erschiesst aus Versehen Schafe

Nutztiere | Mittwoch, 3. Januar 2018, sda

Ein Thurgauer Jäger hat aus Versehen vier Schafe erschossen. Eigentlich war er auf der Jagd nach Wildschweinen. Er verständigte die Polizei.

Einem Jäger ist in einem Waldstück zwischen Affeltrangen und Thundorf im Kanton Thurgau ein ungewöhnlicher Fehler unterlaufen: Statt wie beabsichtigt Wildschweine zu erlegen, hat er aus Versehen vier Schafe getötet. Anschliessend zeigte er sich selbst an.  

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Samstag, wie der Sprecher der Kantonspolizei Thurgau Daniel Meili am Dienstag auf Anfrage sagte. Er bestätigte entsprechende Meldungen von «FM1 Today» und «St.Galler Tagblatt». Der Jäger habe noch in derselben Nacht die Polizei informiert.  

Ob der Jagdfehler aus strafrechtlicher Sicht Folgen haben wird, müsse noch abgeklärt werden, sagte Meili weiter.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien