Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Weltmeisterschaft

Neuseeländer und Waliser siegen an Schafscher-WM

Nutztiere | Montag, 8. Juli 2019, sda/afp

Bei der Weltmeisterschaft der Schafscherer haben in diesem Jahr zwei Waliser und ein Neuseeländer triumphiert. Insgesamt traten mehr als 300 Teilnehmer aus 34 Ländern gegeneinander an.

Der Waliser Richard Jones gewann bei dem Wettbewerb in der zentralfranzösischen Gemeinde Le Dorat den Titel in der Kategorie maschinelle Schur, wie die WM-Organisatoren am Sonntag mitteilten. Sein Landsmann Aled Jones gewann beim Sortieren der Wolle.  

Der Neuseeländer Allan Oldfield wurde als weltbester Schafscherer in der Kategorie Scheren-Schur ausgezeichnet. In den Mannschaftswettbewerben gewannen ein Team aus Schottland und zwei Teams aus Neuseeland.  

Bei dem viertägigen Wettbewerb wurden 5000 Schafe geschoren. Bewertet wurde dabei nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Genauigkeit der Schur. Die Weltmeisterschaft fand erstmals seit ihrer Gründung im Jahr 1977 in Frankreich statt. Nächster Austragungsort ist 2022 die schottische Stadt Edinburgh.

So sieht ein Wettbewerb an der Schafscher-WM aus (Video: RFI English):

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien