Sie sind hier: TierweltAktuellNatur & Umwelt

Der Fisch des Jahres

Das neue Jahr steht im Zeichen des Aals

Natur & Umwelt | Mittwoch, 3. Januar 2018 13:00, LID

Der Schweizerische Fischerei-Verband hat den Aal zum Fisch des Jahres gekürt. Der Aal lasse sich nur retten, wenn die uralten Wasser-Wanderwege wieder geöffnet und die Bestände geschützt würden.

Mit der Wahl des Aals zum Fisch des Jahres wolle man aufrütteln, schreibt der SFV in einer Medienmitteilung. Den Aal habe es bereits zur Zeit der Dinosaurier gegeben, doch jetzt sei er vom Aussterben bedroht. Bis zur Industrialisierung gehörten Aale in der Schweiz zu den häufigsten Fischen. Doch mit dem Bau von Wasserkraftwerken wurde ihre Wanderung behindert. Wo sie heute in der Schweiz noch vorkommen, stammen sie laut SFV aus Besatzmassnahmen. Der Fisch steht auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten.

Facts über das Leben der Aale hat der Schweizerische Fischerei-Verband auf seiner Webseite zusammengetragen.

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien