Sie sind hier: TierweltAktuellNatur & Umwelt

Luzern

Brand im Entlebuch – Ursache unbekannt

Natur & Umwelt | Montag, 23. Juli 2018, sda

In der Nähe eines Waldrands im Entlebuch ist am Donnerstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen, verletzt wurde niemand.

Das Feuer im Gebiet Kuhrüti und Obermatt in der Gemeinde Escholzmatt wurde um 13.40 Uhr gemeldet, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Betroffen war eine Fläche von 20 auf 30 Meter. Die Ursache des Brandes ist noch unbekannt. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.        

Die Polizei mahnt zur Vorsicht beim Feuern im Wald und in Waldnähe. Brände können sich rasch entzünden. Grillfeuer sollen nur in fest eingerichteten Feuerstellen und mit grösster Vorsicht entfacht werden. Bei starkem Wind sei ganz darauf zu verzichten. Das Feuern ausserhalb fester Feuerstellen ist zu unterlassen.    

Die Trockenheit betrifft aktuell grosse Teile der Schweiz und auch Liechtenstein. Dort, sowie im Tessin, im Wallis und in Teilen Graubündens besteht ein absolutes Feuerverbot im Freien. In den restlichen Kantonen ist die Gefahr erheblich – im Appenzellerland herrscht mässige Waldbrandgefahr, keine Warnung gibt es in Genf.

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien