Sie sind hier: TierweltAktuellNatur & Umwelt

Inkwilersee

Verlandeter See wird saniert

Natur & Umwelt | Mittwoch, 24. Oktober 2018, sda/msi

Der auf Berner und Solothurner Kantonsgebiet liegende Inkwilersee wird saniert. Mit dem Absaugen von Sediment soll den verlandeten See ein Volumen von 15'000 Kubikmetern zurückgegeben werden.

Ein schwimmender Saugbagger fördert den Schlamm in 400 Kubikmeter grosse Säcke, sogenannte Geotubes, aus denen das Wasser in den See zurückfliesst. Das zurückbleibende Sediment werde auf diese Weise ohne Energieeinsatz entwässert, teilte die Solothurner Staatskanzlei am Mittwoch mit.      

Das Sediment enthält wertvolle Nährstoffe und für den Pflanzenbau wichtige Spurenelemente, womit es sich ausgezeichnet für die Bodenverbesserung auf den leicht sauren Böden in der Umgebung eignet. Die Verlandung der vergangenen Jahrzehnte kann mit dieser Sedimententnahme teilweise rückgängig gemacht werden.      

Der Inkwilersee verlandet schneller als natürlich, weil während Jahrzehnten ungereinigte Abwässer in den See geleitet wurden. Diese beschleunigten zusammen mit den Nährstoffeinträgen aus den umliegenden Landwirtschaftsflächen das Algen- und Pflanzenwachstum im Kleinsee und damit auch die Verlandung.        

Weltkulturerbe wegen Pfahlbauern
Die Seefläche teilen sich die Gemeinden Inkwil BE auf der Ostseite und Bolken SO auf der Westseite des Sees. Der Kleinsee liegt inmitten von Acker- und Weideland und wird von einem Schilf- und Baumgürtel eingerahmt. Die Solothurner Seeseite steht unter Naturschutz. Aufgrund von archäologischen Funden aus der Zeit der Pfahlbauer steht die Insel im Inkwilersee auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes.    

Der Energiekonzern Alpiq bezahlt 0,5 Millionen Franken an die Sanierungskosten von total 1,7 Millionen. Die Mittel stammen aus dem eigenen Ökofonds des Wasserkraftwerks Ruppoldingen, wie Alpiq mitteilte.

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien