Sie sind hier: TierweltAktuellNatur & Umwelt

Share

Amphibienwanderung

Der Kistenpass ist nachts gesperrt

Natur & Umwelt | Dienstag, 12. März 2019 13:20, sda

Sobald im Frühling die feuchten Nächte milder werden, beginnen Frösche, Kröten und Molche, ihre Laichplätze aufzusuchen. Aus diesem Grunde ist der Kistenpass GL in der Nacht gesperrt.

Wegen der sogenannten Amphibienwanderung wird der Kistenpass ab sofort täglich von 17 Uhr abends bis 8 Uhr am Morgen für den Verkehr gesperrt.

Die gefährdeten Amphibienarten legen auf ihrem Weg vom Winterquartier zum Laichgewässer Strecken von mehreren hundert Metern bis zu einigen Kilometern zurück. Dabei müssen sie oft auch Strassen überqueren. Sie sind nachts oft in grossen Zügen unterwegs, weshalb zahlreiche Tiere immer wieder von Autos überrollt werden.

Bekanntes Gebiet dafür ist auch der Kistenpass im Kanton Schaffhausen. Die Überfahrt von Beringen in die Stadt Schaffhausen wird deshalb ab sofort und bis auf Weiteres in der Nacht gesperrt, wie die Schaffhauser Polizei am Montag mitteilte.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien