Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Share

Ausstellung

Karge Quadrate statt Postkarten-Idylle

Unterhaltung | Dienstag, 6. Mai 2014, sda

Als erstes Museum in der Schweiz zeigt das Naturmuseum Olten die Wanderausstellung «Kunstwerk Alpen». Der Fotograf Bernhard Edmaier stellt die Alpen nicht als liebliche Postkarten-Landschaft dar, sondern als karge Gegend.

Die grossformatigen, quadratischen Aufnahmen zeigen schroffe Felswände mit gigantischen Gesteinsfalten, bizarre Gipfel, abgelegene Täler, zerrissene Gletscher, wilde Bäche und leuchtende Seen. Damit will Edmeier bewusst einen Kontrapunkt zu den idyllischen Landschaftsaufnahmen setzen, wie man sie sonst kennt.

Edmaier rückt den Horizont an den Rand seiner Bilder oder blendet ihn ganz aus. Stattdessen fokussiert er den Blick der Betrachter seiner Bilder auf die Ästhetik der Gesteins- oder Eisstrukturen. Unterteilt ist die Ausstellung in die vier Sektionen Fels, Kollision, Eis und Erosion.

Die Aufnahmen hat Edmeier in der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Slowenien und Deutschland während einer Zeitspanne von acht Jahren gemacht. Die Einführungs- und Bildtexte stammten von Edmaiers Lebenspartnerin, der Autorin Angelika Jung-Hüttl.

Die Ausstellung «Kunstwerk Alpen» ist vom 3. Mai bis zum 19. Oktober in Olten zu sehen. Unter dem selben Titel ist auch ein Buch mit insgesamt 220 Fotos entstanden.

www.naturmuseum-olten.ch

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien