Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Vogelwarte-Fotowettbewerb

«Die Farbigkeit weckt Emotionen»

Unterhaltung | Montag, 8. Dezember 2014, pd/mg

Rund 370 Vogelfotografen haben dieses Jahr am Fotowettbewerb der Vogelwarte Sempach teilgenommen und mehr als 3000 Bilder eingereicht. Das Rotkehlchen hat es auf Platz zwei gebracht.

Hansruedi Weyrich, der Vizepräsident des Vereins Naturfotografen Schweiz, ist ganz besonders von dem Bild angetan, das ein Rotkehlchen in der winterlichen Abendsonne zeigt. «Die Stimmung ist hier fein abgestimmt, und die Farbigkeit weckt Emotionen», sagt er. Weyrich ist Mitglied der Jury, die am Wochenende die schönsten Vogelbilder der Schweiz auserkoren hat, die Sieger des Fotowettbewerbs der Vogelwarte Sempach.

Das Rotkehlchen, fotografiert von Frédéric Demeuse, schaffte es im Wettbewerb auf Platz zwei. Der grosse Sieger ist Mathieu Bally, ein junger Ornithologe aus der Romandie, der in einem Steinbruch zum «goldenen Schnappschuss» kam. Ein Mauerläufer, abgelichtet in einer golden schimmernden Felswand, hat sich gegen 300 andere Vogelarten durchgesetzt, von denen Fotos eingesandt wurden.

 Das Siegerbild mit dem Mauerläufer.
 Bild: © Mathieu Bally

«Die Umgebung des Vogels spielt hier eine wesentliche Rolle», lässt sich Jurymitglied Benoît Renevey zitieren. «Das Zusammenspiel von Licht und Farbe ist sensationell», rühmt er.

Mauerläufer brüten in den Alpen und verbringen den Winter in tieferen Lagen. Rund anderthalb Stunden musste sich der Siegerfotograf gedulden, bis er den Vogel optimal vor der Linse hatte.

Info: Alle Siegerbilder können auf photo.vogelwarte.ch betrachtet werden. Im Februar 2015 wird ein Buch mit den 100 besten Bildern des Fotowettbewerbs veröffentlicht.

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien