Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Spotify-Playlist zu Nummer 50-2018

Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 50/18

Unterhaltung | Sonntag, 16. Dezember 2018 08:00, Leo Niessner

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Auch diese Woche haben wir eine wortwörtlich tierische Playlist für Sie zusammen gestellt. Die einen Interpreten besingen Fauna und Flora. Andere wiederum haben sich von den Tieren, ja von der Natur allgemein, zum Band-Namen inspirieren lassen.

Inspiriert hat uns die aktuelle «Tierwelt»-Ausgabe Nummer 50 zu den aktualisierten ersten 16 Titeln der Playlist.

Die Klänge, die Sie dank Spotify, dem grossen Musikplayer im Internet, hören können, geben ein breites Spektrum wieder. Mit ihrer Vielfalt spiegelt die Playlist die thematische Breite im Heft.

Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! Danke fürs Folgen und Teilen.

Zum Auftakt der neuen «Tierwelt»-Nummer zeigt ein grosses doppelseitiges Bild Überraschendes: die Baumrinde lebt! Doch ist darauf wirklich eine Baumrinde zu sehen? Passend zu der Frage hat auch die Indieband Belly aus den 1990ern einen Wunsch: Gebt dem Baum (oder was auch immer es ist) zu essen!

Die «Tierwelt» stellt diese Woche auch eine Tierflüsterin vor.

Wie war das schon wieder mit den Katzen in Ägypten? Sie dienten als Mittel zum Zweck, der Gunst der Götter willen.

Nach dem Abstecher nach Ägypten ein Blick in die Schweiz, wo ein Pferdekauf Gefahren birgt. Ob die Dance-Produzenten Horse Head damit auch schon Erfahrungen gemacht haben? Fast scheint es so, in diesem Stück zumindest:

Die Afrikanische Schweinepest rückt näher. Sie ist nicht nur Stoff für einen Artikel in der «Tierwelt», sondern auch für zahlreiche Mittelalter(Rock)-Musiker:

«Tierwelt»-Fotograf Adrian Baer traute sich nahe an die Skorpione und Spinnen heran, um eindrückliche Bilder für die aktuelle Ausgabe zu machen. In der Musik gibt es die Annäherung an die Tiere ebenfalls. 

«Zürich – wild und ungezügelt» – der Titel kann auf verschiedene Arten verstanden werden. Eine beschwingte musikalische Untermalung ist jedenfalls angebracht...

Blumen in allen Variationen, passend zu Weihnachten, sind in der aktuellen «Tierwelt»-Ausgabe zu sehen. Ein musikalisches Bouquet wird dazu überreicht von Marlene Dietrich und den deutschen Indie-Veteranen Blumfeld.

Zum Artikel über die Vanille empfehlen wir einen Klassiker von Oldschool-Hip-Hop-Star Vanilla Ice.

Wir wünschen Ihnen nun gute Unterhaltung bei der Lektüre mit dem passenden tierischen Soundtrack zum Magazin!

Playlist-Archiv:
Nummer 49/2018 
Nummer 48/2018 
Nummer 47/2018 
Nummer 46/2018
Nummer 45/2018 
Nummer 44/2018 
Nummer 43/2018
Nummer 42/2018
Nummer 40+41/2018
Nummer 39/2018
Nummer 38/2018
Nummer 37/2018
Nummer 36/2018
Nummer 35/2018
Nummer 34/2018
Nummer 33/2018
Nummer 32/2018
Nummer 31/2018
Nummer 30/2018 

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien