Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Share

Zweitbestes Ergebnis

Berner Museum trotzte der Hitze

Unterhaltung | Montag, 14. Januar 2019, sda

Das Naturhistorische Museum in Bern hat trotz desHitzesommers 2018 das zweitbeste Ergebnis seiner 180-jährigenGeschichte erzielt. Insgesamt 129'753 Eintritte verbuchte dasälteste Museum Berns.

Dies entspricht einer Steigerung von 4,5 Prozent, wie die Museumsleitung am Montag mitteilte. Neben der Kernausstellung fanden auch kleinere Sonderausstellungen statt.      

In «5 Sterne» wurden 170 Millionen Jahre alte Neufunde von Stachelhäuter-Fossilien aus dem Jura gezeigt. «Kellerjuwelen» förderten Schätze aus der Sammlung zu tage. Diese zählt rund 6,5 Millionen Objekte. Daneben lockten auch diverse Veranstaltungen Gäste ins Museum.  

T-rex kommt  
Im laufenden Jahr gibt sich Tyrannosaurus rex im Naturhistorischen Museum Bern die Ehre. Dabei handelt es sich um lebensgrosse Dinosaurier-Nachbildungen. Die Ausstellung stammt vom Naturhistorischen Museum in London.   Der berühmteste aller Dinosaurier hatte einen mächtigen Kiefer, der problemlos ein Auto hätte zerquetschen können, wie die Institution in einer Mitteilung vom Montag schreibt. Mit seinem Maul hätte der Raubsaurier einen ganzen Menschen verschlucken können.  

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse werfen jedoch die Frage auf, ob Hollywoods beliebtestes Reptil gar nicht so brutal war, wie angenommen (lesen Sie hier mehr dazu). Die lebensechte Nachbildung des T-rex wird mittels Animatronik zum Leben erweckt. Die Ausstellung wird Mitte September eröffnet.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien