Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Spotify-Playlist zu Nummer 13-2019

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 13-14/19

Unterhaltung | Mittwoch, 3. April 2019 16:55, Leo Niessner

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und sie passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Auch diese Woche haben wir eine wortwörtlich tierische Playlist für Sie zusammen gestellt. Die einen Interpreten besingen Fauna und Flora. Andere wiederum haben sich von den Tieren, ja von der Natur allgemein, zum Band-Namen inspirieren lassen.

Inspiriert haben uns die aktuellen «Tierwelt»-Ausgaben Nummer 13 und 14 zu den aktualisierten ersten 12 Titeln der Playlist.

Die Klänge, die Sie dank Spotify, dem grossen Musikplayer im Internet, hören können, geben ein breites Spektrum wieder. Mit ihrer Vielfalt spiegelt die Playlist die thematische Breite im Heft.

Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! Danke fürs Folgen und Teilen.

In der Antarktis fühlen sie sich wohl: die Pinguine auf unserer «Augenblick»-Doppelseite, die Polarreiseleiterin Sandra Walser fotografiert hat. Die Fotografin selber übrigens ist in dieser Regeion ebenfalls schon fast ein bisschen zuhause.

Der offizielle Umzugstermin am 1. April ist zwar vorbei. Doch falls Sie ausserterminlich zügeln oder einen späteren Domizilwechsel in Betracht ziehen – die Miezekatze soll vom Stress so wenig wie möglich mitbekommen. In der neuen «Tierwelt»-Ausgabe finden Sie ein paar Tipps, wie Sie das verhindern können. Den passenden Sound zum Umzug indes hören Sie hier. Ogris Debris schrulliger Electro-Song mahnt gleichzeitig dazu, das Büsi nicht zu vergessen!

Von der wundersamen Rückkehr des Rotmilans berichtet die «Tierwelt» in ihrer neuen Ausgabe im Fokus. Vogelstimmen und passende Musik zu den «Red Kites» haben wir für Sie zusammengestellt:

Im Krebs-Quiz der neuen «Tierwelt»-Ausgabe können Sie Ihr Wissen testen. Wie gut die Grunge-Rocker Weezer dabei abgeschnitten hätten, bleibt Gegenstand der Spekulation.

Eine Thema, das die Welt immer mehr beschäftigen wird, ist die Landwirtschaft und deren Ausrichtung, damit in Zukunft alle genug zu essen haben. Eine Frage, mit der sich offenbar auch Jaded Juice Riders beschäftigt haben.

Von einem Schwan und einem Fuchs handelt unsere Kolumne diese Woche.

Zuguter letzt berichtet die «Tierwelt» über das geplante Ozeanium in Basel. Weisse Haie werde es darin nie geben, sagt Zolli-Direktor Olivier Pagan. In musikalischer Hinsicht aber sind sie dank Element Of Crime durchaus präsent.

 

Wir wünschen Ihnen eine angeregte Lektüre und viele überraschende musikalische Momente – die ja stets auch mit einem Augenzwinkern zu verstehen und geniessen sind!

 

Playlist-Archiv:
2019
Nummer 12/2019
Nummer 11/2019
Nummer 10/2019
Nummer 9/2019
Nummer 8/2019
Nummer 7/2019
Nummer 6/2019 
Nummer 4 und 5/2019
Nummer 3/2019
Nummer 2/2019 
Nummer 1/2019 

2018
Nummer 51+52/2018
Nummer 50/2018 
Nummer 49/2018 
Nummer 48/2018 
Nummer 47/2018 
Nummer 46/2018
Nummer 45/2018 
Nummer 44/2018 
Nummer 43/2018
Nummer 42/2018
Nummer 40+41/2018
Nummer 39/2018
Nummer 38/2018
Nummer 37/2018
Nummer 36/2018
Nummer 35/2018
Nummer 34/2018
Nummer 33/2018
Nummer 32/2018
Nummer 31/2018
Nummer 30/2018 








Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien