Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

«Tierwelt» an der Bea 2019

Der 1. Mai an der Bea Bern

Unterhaltung | Mittwoch, 1. Mai 2019 09:00, Leo Niessner

Halbzeit an der Bea Bern: «Tierwelt online» berichtet heute vom Stand in der Halle 16. Besuchen Sie uns – und die vielen Tiere rundherum!

18 Uhr


 

17.05 Uhr
Die letzte Stunde ist in den Ausstellungshallen angebrochen. Besonders beliebt zurzeit: die Pferdevorführungen.

 


 

16.15 Uhr
Dem angekündeten Schwerpunkt «Pferd» wird die Bea in jeder Hinsicht gerecht.


15.45 Uhr
So nah wie an der BEA Bern ist man den Bibeli nur selten. 

 


15.25 Uhr
Es sieht so leicht aus. Doch bis sich ein Pferd traut, über Hürden zu springen, sind viel Geduld und Arbeit gefragt. In der Pferdehalle kann man zurzeit beoachten, wie eine solche Dressur abläuft. Drei Reiterinnen sind mit ihren Pferden auf dem Parcours unterwegs, unter fachkundiger Moderation. Die Vorführung zieht ein grosses Publikum an. Viele sehen hier zum ersten Mal, dass sich nicht jedes Tier traut, zum Sprung anzusetzen. Und weil Pferde zwischendurch eben einmal scheuen, sei es für die Besucher besser, einen Sicherheitsabstand hinter den Abschrankungen einzuhalten, mahnt die Speakerin. 20 Minuten dauert die Vorführung. Danach sind die Tiere erschöpft und brauchen erst einmal eine Pause.


 

14.59 Uhr 
Erst neun Wochen sind sie alt: Die Bernersennenwelpen im Hundezelt sind äusserst verspielt. In ihrem Zwinger haben sie genug Spielzeug und eine Betreuerin, die sich um die Tiere kümmert. Als sie den «Tierwelt online»-Vertreter mit der Kamera in der Hand erblickt, öffnet sie spontan die Türe und zeigt stolz einen der Kleinen vor. Der lässt sich seelenruhig von den Kindern streicheln, die sich sofort um die Hundehalterin scharen. 


14.43 Uhr



13.28 Uhr
Im Zelt mit den Kynologischen Vereinen ist viel los. Die Hunde scheinen es derweil gelassen zu nehmen. 



 

12.45 Uhr
Mittagspause.


12 Uhr:  Wenn das Wetter mitspielt, macht natürlich auch der Besuch bei den Eseln Spass. An der Bea kann man 31 von ihnen besuchen und streicheln.


 

11.15 Uhr

 


10.50 Uhr
Sibylle Schweingruber aus Rümlingen/BL hat uns nach dem Besuch an unserem Bea-Stand dieses Bild geschickt. Auf dem Bauernhof hält ihre Familie unter anderem 400 Wachteln. Ein Teil der Eier werden für Ostern jeweils gefärbt – eine Besonderheit am Osterfest. Die Eier kann man aber auch das ganze Jahr über bestellen oder am Markt kaufen. 


9.50 Uhr: 
Ab und zu gehts raus der Halle mit den Hunden. Die Spaziergänge werden jeweils sehnlich erwartet.

 


9 Uhr: 
Sonnenschein und angenehme Temperaturen: Wer den heutigen Tag der Arbeit an der Bea Bern verbringen will, kann ihn so richtig geniessen.

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien