Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Share

Remake vom «König der Löwen»

Ein Löwe sorgt für Hühnerhaut

1 Kommentare Unterhaltung | Donnerstag, 18. Juli 2019, Oliver Loga

Disneys Meisterwerk «Der König der Löwen» ist zurück auf der grossen Leinwand. Der fotorealistische Animationsfilm übertrifft sogar das Original.

Eine Anlaufzeit braucht dieser Film nicht. Bereits das Intro von «Der König der Löwen» entfacht den alten Zauber von Disneys Meisterwerk aus dem Jahr 1994.Wenn sich Afrikas Tierwelt zu den Klängen von «Circle of Life» (Der Kreislauf des Lebens) versammelt, um sich vor ihrem künftigen König Simba zu verneigen, ist es als Kinobesucher unmöglich, nicht ergriffen zu sein. So geht es fast zwei Stunden lang nahtlos weiter. Denn die Neuauflage hält sich inhaltlich strikt an die Vorlage des oscarprämierten Zeichentrick-Klassikers.

Simba kann es kaum erwarten, in die Fussstapfen seines Vaters Mufasa zu treten und selbst König zu werden. Sein intriganter Onkel Scar hat es aber selbst auf den Thron abgesehen. Dafür ist ihm jedes Mittel recht. Er treibt nicht nur Mufasa in den Tod, sondern zwingt auch noch Simba, das Königreich zu verlassen und ins Exil zu gehen. 

Kinokarten zu gewinnen

Wer bis am Montag, 29. Juli eine E-Mail an redaktion@tierwelt.ch oder eine Postkarte an «Tierwelt», Redaktion, Henzmannstrasse 18, 4800 Zofingen, schickt, gewinnt mit etwas Glück zwei Kinokarten für den Film «Der König der Löwen». Diese sind nicht an Wochenenden und Feiertagen gültig.

Zum Glück trifft der Verstossene in seiner neuen Heimat auf das aufgestellte Erdmännchen Timon und das warmherzige Warzenschwein Pumbaa. Den beiden Frohnaturen gelingt es, wieder die Lebensgeister in Simba zu wecken. Als er auch noch seine Kindheitsfreundin Nala wiedersieht und diese ihm berichtet, wie schlecht es um das einst
geweihte Land steht, ist der mittlerweile erwachsene Löwe endgültig bereit, in das ehemalige Reich seines Vaters zurückzukehren, um dort als rechtmässiger König für Recht und Ordnung zu sorgen.

Der offizielle Trailer zum neuen «König der Löwen» (Video: Disney Schweiz):

Täuschend echte Animationen
Die sogenannte Live-Action-Adaption von «Der König der Löwen» macht alles richtig. Sie lässt die emotionale Handlung und die dazugehörige Musik von Elton John nahezu unverändert. Dafür setzt das Remake punkto fotorealistischer Animationen neue Massstäbe. Egal, ob Löwe, Hyäne, Elefant, Antilope oder Dodo: Würden die Tiere nicht ihre Lippen zum Sprechen bewegen, würde man sie für lebendig halten.

Die Geschichte vom ewigen Kreislauf des Lebens erhält dadurch noch mehr Tiefgang und Ausdruck. Sie schafft es tatsächlich, das Original zu übertreffen – was im Vorfeld wohl nur die Wenigsten erwartet hätten. Und wer nicht schon in der Anfangssequenz Hühnerhaut hatte, bekommt sie spätestens, wenn Simba den Thron besteigt und damit zum König der Löwen und der anderen Tiere wird.

«Der König der Löwen», Drama / Abenteuerfilm, 117 Minuten, Studio: Disney, ab sofort im Kino.

Und weils so schön ist, hier gleich noch ein Trailer (Video: Disney Schweiz):


Share

Kommentare (1)

Elvira Meraner am 28.07.2019 um 13:35 Uhr
Gefällt mir sehr

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien