Sie sind hier: TierweltAktuellUnterhaltung

Share

DVD vom Bauernhof

Eine Liebeserklärung an die Nutztiere

1 Kommentare Unterhaltung | Dienstag, 3. September 2019, Oliver Loga

Eine BBC-Dokumentation widmet sich Schafen, Kühen und Schweinen auf abgelegenen Bauernhöfen in Wales. Sie räumt dabei mit Vorurteilen auf und präsentiert erstaunliche Seiten der Nutztiere. 

Der Trailer zu «Der Bauernhof» (Video: Polyband).

Behutsam streichelt ein vierjähriger Junge einen Schafbock namens Mario. Dieser geniesst die Zuwendung sichtlich und lehnt seinen Kopf tiefenentspannt an die Schulter des Buben. Es sind rührende Szenen, die sich zwischen den beiden abspielen. Erst recht, wenn der Zuschauer von einer Stimme aus dem Off erfährt, dass sich das Kind mit sozialen Kontakten schwertut und Mario sein einziger Freund ist. Das Verhalten des Tieres sei ein Beleg für seine emotionale Intelligenz, sagt eine britische Schafexpertin in der dreiteiligen BBC-Dokumentation «Der Bauernhof». Und nicht nur, wenn es um Gefühle geht, stellen sich die vermeintlich nicht sehr schlauen Schafe überaus clever an. So haben Studien bewiesen, dass sie Gesichter erkennen – sowohl von Artgenossen als auch von Menschen.

Auch Kühe sind alles andere als blöd. Im Gegenteil: Sie lieben es, Rätsel zu lösen. Bei einem Experiment mit einer Rinderbürste finden die Tiere schnell heraus, dass sie sich gegen das elektrische Gerät stemmen müssen, um es in Gang zu setzen. Als Belohnung erhalten die Kühe eine wohltuende Massage. Ein weiterer Versuch mit einer Blaskapelle zeigt zudem, dass Rinder sich für Musik begeistern können. Vor allem niedrige Frequenzen entspannen sie.

Kommunikative Hühnerschar
Das letzte Kapitel der Serie widmet sich schliesslich den Schweinen. Ihnen wird nachgesagt, ähnlich intelligent wie Hunde zu sein, weshalb sie auch als Haustiere beliebt sind. Tatsächlich können sie Aufgabenstellungen lösen wie das Öffnen von Futterkisten mit verschiedenen Schliessmechanismen. Schweine sind zudem in der Lage, menschliche Gesten richtig zu interpretieren, indem sie beispielsweise auf Gegenstände zugehen, auf die jemand deutet.

Die auf DVD erhältliche Dokumentation stellt in einem lockeren Tonfall einen bunten Reigen typischer walisischer Hoftiere vor. Die Hauptrollen spielen Schafe, Kühe und Schweine, aber auch andere Tiere erhalten in kleinen Zwischenepisoden ihren Platz. Zum Beispiel der Gänserich Charly, der stundenlang sein Spiegelbild anstarrt. Oder eine Hühnerschar, die mit 24 verschiedenen Vokalisierungen über eine ähnliche Kommunikationsfähigkeit verfügt wie Primaten.

Die BBC-Produzenten zeigen einmal mehr, dass sie ihr Handwerk verstehen. Sie werfen ein neues Licht auf häufig unterschätzte Nutztiere und erzählen persönliche Geschichten, die einen immer wieder erstaunen und zum Schmunzeln bringen.

Der Bauernhof

«Der Bauernhof. Die faszinierende Welt der Tiere»;
Dokumentation, 150 Minuten;
Studio: Polyband; 
EAN: 4006448769550;
Auf DVD, ca. 25 Franken 

 

 

 

 


Share

Kommentare (1)

Kober Brügger am 05.09.2019 um 09:51 Uhr
Wo bitte kann ich die DVD über die Bauernhoftiere bestellen?

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien