Sie sind hier: TierweltAktuellDossiersWunder der Natur

Share

Der Leierschwanz

Der Tanzgott der Vogelwelt

Wildtiere, Wunder der Natur | Donnerstag, 6. Juni 2013 18:00, Matthias Gräub

Der Leierschwanz ist ein Balz-Phänomen. Er imitiert andere Vogelarten und sogar Motorsägen, ist im Internet ein Star und nun haben Forscher auch noch herausgefunden, dass er im Rhythmus zu seinem Gesang tanzen kann.

Der Leierschwanz beeindruckt mit seinem Tanz. Quelle: Current Biology, Dalziell et al.

Wäre er ein Mensch, er könnte alle Mädels haben. Auf der Tanzfläche wäre er ein Gott und sogar im Karaoke würde er einen guten Eindruck machen. Doch der Leierschwanz ist ein Vogel.

Schon seit längerem ist im Internet ein Video des BBC der Renner, der den Leierschwanz bekannt gemacht hat: Der prächtige Vogel wird dabei gezeigt, wie er die Gesänge verschiedenster anderer Vogelarten imitiert, um den Weibchen zu imponieren. Und nicht nur das: Jedes Geräusch, das er hört, versucht er nachzuahmen. So auch eine Autoalarmanlage, eine Kettensäge oder einen Fotoapparat.


Die BBC-Dokumentation über den Leierschwanz. Quelle: YouTube/BBCWorldwide

Nun hat ein Forscherteam um Anastasia Dalziell von der Australian National University herausgefunden, dass der Leierschwanz nicht nur singen, sondern auch tanzen kann. Und zwar in unterschiedlichen Rhythmen.

Tanzschritte beeindrucken Weibchen
Wie die Wissenschaftler am Donnerstag, 6. Juni, im Fachmagazin «Current Biology» berichten, haben Leierschwänze zu unterschiedlichen Gesängen unterschiedliche Tanzbewegungen in petto.

Doch genau wie für uns Menschen ist das Tanzen für die Vögel eine Herausforderung. Und zwar eine wichtige, denn die Weibchen wählen sich ihren Partner ausschliesslich anhand der Kombination aus Balztanz und -Gesang aus. Bei den Menschen zählen bisweilen auch noch andere Werte.

Keiner versteht die Weibchen
Leierschwänze trainieren in ihrer Jugend jahrelang für den perfekten Tanz, damit nichts mehr schiefgeht, wenn sie dann bereit zur Paarung sind. Trotzdem: Auch sie machen Fehler, wie die Forscher herausgefunden haben. Nicht jeder Tanzschritt sitzt.

Und auch der scheinbar perfekte Tanz ist keine Garantie. «Manchmal, nachdem ich einen für meine Begriffe perfekten und wunderschönen Balztanz gesehen habe, sehe ich das Weibchen wieder verschwinden und zum nächsten Männchen hingehen», sagt Anastasia Dalziell, die damit ausdrückt, dass die Forschung noch ratlos ist, worauf genau die Leierschwanz-Weibchen achten und abfahren.

Share

Kommentar schreiben


Die Redaktion behält sich vor, Kommentare zu kürzen, als Leserzuschriften im Heft abzudrucken oder auf die Publikation zu verzichten.

Galerien Alle Galerien