Sie sind hier: TierweltAktuell

Aktuell

Knatsch um die Malaienbärin Lotti

Tierschützer sorgen sich um das Wohl der Malaienbärin Lotinka im Zoo Basel. Dabei möchte dieser der alten Dame einen würdigen Lebensabend bescheren.

Harte Drogen statt süsser Nektar

Bienen riechen hervorragend. Kann man sie deshalb als eine Art geflügelten Mini-Spürhund nutzen? Das Thema beschäftigt in Deutschland gerade die Gewerkschaft der Polizei. Experten haben Zweifel.

Überdimensioniertes Meerschweinchen

Capybaras sind seit 1966 im Zoo Zürich zuhause. Bei den grössten Vertreter der Nagetiere hat es Nachwuchs gegeben.

Helfer gegen den Klimawandel

Organismen im Erdreich beeinflussen Stoffkreisläufe und insbesondere auch die Kohlenstoffspeicherung im Boden.

Schimpansenbaby im Basler Zolli

Der Zoo Basel vermeldet Nachwuchs bei den Schimpansen: Die 40-jährige Benga hat am 13. August ein Mädchen zur Welt gebracht.

Gedenkfeier für den Pizolgletscher

Das Gletschersterben ist eine Tatsache. Der Pizolgletscher ist der erste Schweizer Gletscher, den es getroffen hat. Für ihn wird eine Gedenkfeier veranstaltet.

Tierische Playlist zur «Tierwelt» 34/2019

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und sie passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Ein Benefizkonzert für Katzen und Hunde

Die Vereine «Hilf dem Tier» (Schweiz) und Santorini Cats/STERiLA/SAWA (Zug/Santorini) sammeln mit einem Benefizkonzert Geld. Es kommt ihrem Einsatz in Santorini zugute. 

Schutz für duftenden afrikanischen Baumriesen

Die aromatisch duftende und wegen Abholzung stark dezimierte Afrikanische Zeder (Widdringtonia whytei) wird künftig besser geschützt. Ihr Holz wird für Möbel verwendet.

Alchenstorf im Emmental wird zum Vogeldorf

Die Emmentaler Gemeinde Alchenstorf möchte das erste Vogeldorf der Schweiz werden: Bauern und Bevölkerung sollen ausgewählte Vogelarten fördern und so die Biodiversität stärken.

Bündner Drohnen retteten fast 450 Rehkitze

In Graubünden waren dieses Frühjahr erstmals grossflächig Drohnen mit Wärmebildkameras unterwegs, um Rehkitze aufzuspüren. Fast 450 Kitze konnten so vor Mähwerken gerettet werden.

Handel mit Giraffen soll eingeschränkt werden

Die durch Jagd und Verlust ihres Lebensraums stark dezimierten Giraffen sollen besser geschützt werden.

Elfenbeinhandel bleibt verboten

Der seit fast 30 Jahren strikt verbotene Handel mit Elfenbein wird vorerst nicht aufgeweicht. Das beschloss die Artenschutzkonferenz am Donnerstag in Genf.

AP22+: So geht es weiter

Mehr tun für den Umweltschutz, für die soziale Abfederung der Bauern und gegen Mindereinnahmen wegen klimabedingter Ernteausfälle: Die künftige Agrarpolitik muss sich vielen Herausforderungen stellen. Der Bundesrat bleibt seinen Plänen weitgehend treu.

«Wir müssen den Wald-Notstand ausrufen»

Viele Tierbestände in den Wäldern haben sich gemäss des WWFs seit den 1970er-Jahren mehr als halbiert. Mit welchen Folgen für Ökosystem und Klima, erläutert Corina Gyssler vom WWF Schweiz.  


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien