Sie sind hier: TierweltAktuell

Share

Aktuell

Volkszählung bei den Vögeln

Wie geht es den Schweizer Vögeln? 2000 Freiwillige haben während drei Jahren Daten für den neuen Schweizer Brutvogelatlas erhoben. Die grossen Verlierer sind die Vögel des Kulturlands.

Handel mit Tigerknochen bleibt verboten

China will den Handel und die Nutzung von Tigerknochen und Nashornhorn vorerst nun doch nicht erleichtern. Die geplante Legalisierung war zuvor heftig kritisiert worden.

Kritik am Bundesrat für geplante Agrarpolitik

«Mutlos», «zu wenig nachhaltig», «ineffizient»: Mit der Vision des Bundesrats zur Zukunft der Schweizer Landwirtschaft ist niemand richtig zufrieden. 

Obwalden erlässt neue Fangbestimmungen

Um die Fischbestände nach dem heissen und trockenen Sommer zu schützen, verschärft der Kanton Obwalden die Fischereivorschriften. Besonders geschützt wird die Äsche.

Bundesrat verzichtet auf Kürzungen

Der Bundesrat möchte die Subventionen für die Landwirtschaft auf dem heutigen Niveau halten. Gleichzeitig möchte er die Bauern auf Markt und Umweltschutz trimmen.

Neue bunte Schneckenvielfalt

Nacktkiemer gehören zu den farbigsten Tieren der Welt. Amerikanische Forscher haben kürzlich 17 neue Arten entdeckt. Wir zeigen Ihnen ihre bunte Schönheit in unserer Bildergalerie.

Berggorillas und Finnwale erholen sich

Fast 27'000 Tier- und Pflanzenarten gelten laut Roter Liste als bedroht. Das sind 10'000 mehr als vor rund zehn Jahren. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Lösungen gegen das Insektensterben gesucht

Massnahmen gegen das Insektensterben: Am «1. Tag der Insekten Schweiz» diskutieren heute in Aarau Vertreter aus Forschung, Vereinen, Politik, Medien und Unternehmen Lösungsansätze.    

Wie der Biber für Biodiversität sorgt

In Ferenbalm BE erprobt die Naturschutzorganisation Pro Natura einen neuen Ansatz für mehr Biodiversität: Sie setzt auf die Hilfe des Bibers.

Vögel stören sich an vielbenutzten Waldwegen

Je mehr ein Waldweg benutzt wird, desto mehr stören sich Waldvögel daran. Und das auch noch nach Jahren. An Menschen gewöhnen können sich offenbar nicht alle Vogelarten.

Nachholbedarf bei der Tierhaltung in der EU

Tiere werden in der EU laut einem jetzt veröffentlichen Bericht teilweise unter qualvollen Bedingungen transportiert und geschlachtet. Dabei würden die EU-Regeln zum Umgang mit Nutztieren mitunter missachtet.

Grossraubtiere werden nicht zur Bundessache

Der Urner Landrat hat am Mittwoch den Vorschlag der Regierung abgelehnt, der Volksinitiative «Zur Regulierung von Grossraubtieren im Kanton Uri» eine Standesinitiative gegenüberzustellen.

Wohin mit den vielen Äpfeln?

Des einen Leid, des anderen Freud: So beunruhigend mancher den langen, heissen und trockenen Sommer fand – in der Obstbranche freut man sich über die satten Erträge. Doch auch diese haben Schattenseiten. 

Schildkrötenpopulation am Amazonas erholt sich

An den Ufern des Juruá-Flusses im brasilianischen Amazonasgebiet tummeln sich wieder mehr der grossen Arrauschildkröten.

Bund hält an Berufung gegen Wolfsabschuss fest

Das Bundesamt für Umwelt (Bafu) hält seinen Rekurs gegen einen Wolfsabschuss im Wallis aufrecht. Dies, obwohl die Wildhüter bis zum Ablauf der gesetzlichen Frist keine Wölfe erlegt haben.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien