Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Share

Haustiere

Das doppelte Kätzchen

Keine Katze ist wie die zweite und sein Lieblingsbüsi würde man am liebsten auf ewig behalten. Unternehmen in Südkorea und den USA bieten das Klonen von Katzen an. Der Eingriff hat aber seinen Preis –nicht nur finanziell. 

Hund beisst Schüler in den Ellenbogen

Ein Schüler ist am Donnerstag beim Spielplatz Engeweiher in Schaffhausen von einem Hund in den Ellenbogen gebissen worden. Der Hund war dem Neunjährigen nachgelaufen und hatte ihn zu Fall gebracht.

Dutzende Katzenmumien in Ägypten gefunden

Archäologen haben in Ägypten Dutzende Katzenmumien in Grabkammern entdeckt. Sie wurden in der Nähe der Hauptstadt Kairo gefunden.

Bundesgericht entscheidet Waadtländer Katzenstreit

Nach einer vierjährigen juristischen Auseinandersetzung darf eine Waadtländer Katze definitiv bei ihrer ursprünglichen Eigentümerin bleiben. Dies hat das Bundesgericht entschieden.

Pfiffig, aber oft missverstanden

Meerschweinchen sind kleine Pelzknäuel, die man streicheln möchte. Vielen Haltern ist nicht bewusst, dass es sich um ängstliche Fluchttiere handelt. Mit ihrer Auffangstation im Waadtland bekämpft Tatiana Cherpillod solch falsche Vorstellungen. 

Jagdhund schiesst versehentlich auf Jäger

Ein Jagdhund soll in der Nähe von El Paso im US-Bundesstaat Texas seinen Besitzer mit dessen Flinte angeschossen und lebensgefährlich verletzt haben. 

Freundschaft mit dem Beutetier

Manche Tierhalter wünschen sich, dass sich ihre Katze mit dem Wellensittich oder der Maus anfreundet. Das ist möglich. Trotzdem bleiben solche Freundschaften ein Spiel mit dem Feuer. 

Katze auf dem Catwalk

Eine Katze hat bei einer Modeschau in Istanbul das Wort «Catwalk» wörtlich genommen. 

Rund 200 Fälle zur Tierhaltung angezeigt

196 Hinweisen aus der Bevölkerung zu beobachteten Missständen in Tierhaltungen ging der Schweizer Tierschutz (STS) in einem Jahr nach. Das wird aus der Tierschutzstatistik ersichtlich. 

Tiere wissen, wie viel Zeit vergeht

Haben Tiere ein Verständnis für Zeit? Wissen sie, wie viel Zeit zwischen zwei Ereignissen vergangen ist? Eine neue Studie sagt: Ja, das tun sie.

Kleiner Goldfisch, grosse Verzückung

Nach der Flutkatastrophe in Südfrankreich hat ein Feuerwehrmann einen Goldfisch aus einem Schlammloch gerettet und per Facebook die Eigentümerin und weitere ihrer Fische gefunden.

Schokoladefarbene Labradore leben kürzer

Der Labrador zählt zu den beliebtesten Hunderassen. Er gilt als liebenswürdig jedoch zugleich als wenig wachsam. Zur Lebensspanne der Tiere haben Forscher nun eine bittere Entdeckung gemacht.

Die Hunde-Hashtag-Hitparade

Chihuahuas sind die beliebteste Hunderasse auf Instagram. Zu diesem Schluss kommt eine Hitparade, die mit einem Augenzwinkern zu geniessen ist – und von einem Tourismus-Onlineportal stammt.  

Katzen unterwegs im Auftrag der Wissenschaft

Jagen im Namen der Forschung: Um mehr über die lokale Verbreitung von Nagern und Spitzmäusen herauszufinden, zählt das Natumuseum Solothurn auf die Hilfe von Katzen. 

Ware Hund, wahres Leid

Hundemütter werden als Gebärmaschinen ausgelaugt, Welpen kommen in desolatem Zustand in den Handel. Das Leid der Tiere ist unvorstellbar. Auch in der Schweiz ist die Welpenmafia aktiv.

Warum Huskys blaue Augen haben

Woher hat der Husky seine schönen blauen Augen? Forscher glauben, der Antwort einen Schritt näher gekommen zu sein.

Halter sollen ihre Katzen chippen

Katzen, ob Stubentiger oder Freigänger-Katze, sollten zu ihrem eigenen Wohl mit einem Chip versehen und auch kastriert werden. Das ist das Ziel einer Kampagne von Bund, Tierärzten und Tierschützern.

Baracke von Hundeschule in Brand gesteckt

In Neuendorf AG ist in der Nacht auf Mittwoch die Baracke einer Hundeschule fast vollständig ausgebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Hund eingeschläfert ohne Einverständnis

Ein längst eingeschläferter Labrador beschäftigt die Gerichte. Das Zürcher Veterinäramt liess einen beschlagnahmten Hund im Februar 2016 einschläfern – ohne die Zustimmung der Halterin einzuholen.

Rottweiler beisst Kleinkind zu Tode

Ein Rottweiler hat in Wien ein 17 Monate altes Kleinkind angefallen und zu Tode gebissen. Das Tier aus der Nachbarschaft ging vor den Augen der Grosseltern auf den Knaben los und biss ihn in den Kopf.

Das Leiterli ins Abenteuer

Über Katzentreppen können Stuben-tiger ein und aus gehen, wie sie möchten. Das ist wichtig, denn Wohnungskatzen haben öfter Verhaltensprobleme. Für die Treppe wählt man am besten unbehandeltes Holz. Allerdings muss der Vermieter den Bau erlauben. 


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >

Share

Galerien Alle Galerien