Sie sind hier: TierweltAktuellWildtiere

Share

Wildtiere

Gorillaweibchen Koko ist tot

Die für ihre Fähigkeit zur Zeichensprache berühmte Gorilla-Dame Koko ist tot. Sie starb im Alter von 46 Jahren in Kalifornien, wie die Gorilla-Stiftung mitteilte.

Südkoreas letzter Eisbär soll umziehen

Der letzte Eisbär in einem südkoreanischen Zoo soll auf seine alten Tage nach Grossbritannien umziehen, um nicht mehr der schwülen Sommerhitze Asiens ausgesetzt zu sein.

Zwei Störchli werden beringt

Hunderte Schweizer Jungstörche werden dieser Tage von engagierten Helfern beringt. «Tierwelt Online» war am Dienstag in Lachen SZ dabei und warf einen Blick in den Storchenhorst.

Eine Woche als Igelforscher

In den Schweizer Städten gibt es deutlich weniger Igel als vor zwanzig Jahren. So die bange Vermutung von Biologen. Ob das stimmt, sollen nun Freiwillige in der ganzen Schweiz untersuchen, unter ihnen auch ein «Tierwelt»-Redaktor. 

Affen verlieren ihre Lebensräume

Bis zum Jahr 2100 könnten weltweit bis zu 78 Prozent der Lebensräume vieler Affenarten verschwunden sein. Primatenforscher fordern sofortige Schutzmassnahmen.

Fliegen nach Rolling Stones benannt

Die Rockband Rolling Stones gibt es jetzt auch in Jahrmillionen altem Bernstein. Ein Stuttgarter Insektenforscher hat eine nun entdeckte Steinfliegenfamilie nach der britischen Kultband benannt.

Erneut Bartgeier im Melchtal ausgewildert

Sie sind Bartgeier Nummer acht und neun: Die drei Monate alten Vögel Finja und Fredueli wurden am Sonntag im Kanton Obwalden ausgewildert. Sie können noch nicht fliegen, werden es aber bald lernen.

So klingen Narwale

Zum ersten Mal überhaupt haben Forscher die Laute und Rufe der unter dem arktischen Eis lebenden Narwale aufgenommen und kategorisiert. Wie sie das anhört, erfahren Sie hier.

Jogger und Biker bringen das Reh in Bedrängnis

Wildtiere sind in Naherholungsgebieten besonderen Belastungen ausgesetzt. Das zeigt eine neue Studie, in der Forscher die Reaktion von Rehen auf Jogger und Mountainbiker untersuchten. Braucht es Wildruhezonen auch in den Agglomerationen?

Asiatische Stechmücken breiten sich aus

Asiatische Stechmücken breiten sich in Graubünden weiter aus. Südlich der Alpen ist die Tigermücke vermehrt anzutreffen, im Süden wie im Norden die Buschmücke. Das ergab das neuste Monitoring der Behörden.

Ständerat will Wolfsjagd in Schutzgebieten erlauben

Der Ständerat hat die Revision des Jagdgesetzes zu Ende beraten. Er will die Wolfsjagd auch in Jagdbanngebieten erlauben. Naturschützer drohen mit dem Referendum. Wird das Volk das letzte Wort haben?

Hoffen auf Nachwuchs bei Steinadlern

Der Steinadler breitet sich im Schweizer Jura weiter aus. Zum ersten Mal seit 200 Jahren besteht im Kanton Neuenburg Hoffnung auf Nachwuchs. Ein Paar hat in der Gemeinde Val-de-Travers ein Nest gebaut.

Yverdon schützt Bäume vor Bibern

Die Stadt Yverdon hat Massnahmen ergriffen, um ihre Bäume gegen Biberfrass zu schützen. Sie hat am Ufer des Neuenburgersees rund 31 alte Pappeln mit einem Netzschutz versehen.

Waschbär klettert auf UBS-Hochhaus

Ein abenteuerlustiger Waschbär ist gestern im US-Bundestaat Minnesota auf ein Hochhaus der UBS geklettert und sorgte für Spektakel in den sozialen Medien.