Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 12/2020

Tierwelt-Spotify-Liste 12/2020

Tiere würden «Tierwelt» lesen – und die auf die jeweilige Ausgabe abgestimmte Spotify-Liste dazu hören. 

Leo Niessner

«Tierwelt»-Spotify-Playlist
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins. 

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

Im Zentrum der neuen «Tierwelt»-Ausgabe stehen der Fischotter und dessen Rückkehr. Ein Tier, das auch in der Musik in der einen oder anderen Form vorkommt: Die Dreampopper Cocteau Twins fühlen sich «otterlich». Electropop-Künstlerin Shawn Wasabi hat derweil ihren eigenen «Otter Pop» kreiert. Und dann gibts da noch die Trip-Hopper Otterpop, die in dieser Liste nicht fehlen sollten. 

Im Porträt diese Woche stellt «Tierwelt»-Redaktor Matthias Gräub die Seeländer Pfarrerin Mariette Schaeren vor, deren Hund Churchy wohlbekannt ist. Ihm seien die Songs von Aurora («Churchy») und der Romantic-Wave-Klassiker «Under the milky way» von The Church gewidmet.

Katzen besitzen allerlei verschiedene Laute. Die «Tierwelt» geht in der aktuellen Ausgabe der Frage nach, was sie wohl mit ihren Lauten meinen? Zu wissen scheint das die Popkünstlerin Liz Cat Meow, aber nicht nur sie. Miaut wird jedenfalls vielerorts.  

Dem Hund Beine machen – mit Bandagen, Orthesen, Prothesen oder Rollwagen ist das möglich, wenn eine Verletzung vorliegt. Die «Tierwelt» stellt die verschiedenen Möglichkeiten vor. Und wenn die Behandlung glückt, sie die «Hundstage» vorbei, die Florence & The Machine in «Dog Days are Over» besingen. 

Pferde brauchen Rau- und Kraftfutter. Doch das will richtig gelagert sein. Sonst bleibt den armen Tieren am Ende nur das «Kraftfutter» aus den Lautsprechern. 

Schweine gehören zwar zu den wichtigsten Nutztieren für den Menschen, kämpfen aber auch gegen allerlei Vorurteile. Das Buch «das Schwein» räumt damit auf. 

Bernhard Jost aus Münsingen hat eine neue Tierart entdeckt: einen Falter. Ob auch die Gothicrocker The Mission ihren «Butterfly» selber entdeckt haben? 

Viel Spass beim Hören – und beim gleichzeitigen Lesen der neuen «Tierwelt»-Ausgabe wünscht Ihnen die Redaktion!

Archiv 2020: Spotify-Listen 
Ausgabe 11/2020
Ausgabe 10/2020
Ausgabe 9/2020
Ausgabe 8/2020
Ausgabe 6 und 7/2020
Ausgabe 5/2020
Ausgabe 4/2020

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)