Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 26/2020

Tierwelt-Spotify 26-2020

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Leo Niessner

«Tierwelt»-Spotify-Playlist
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins. 

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

Mit grossen Schritten den Sommerferien entgegen: Die «Tierwelt» gibt im Fokus Tipps zu den schönsten Ferienplätzen der Schweiz. Angesichts des Hundes auf der Titelseite, der mitkommen darf, ist Iggy Pop’s Hymne «I wanna be your dog» angebracht. Es folgen weitere Feriensongs – inklusive einem, der die Doppelseite zum «Baden unter dem Wasserfall» musikalisch untermalt:



Sie tragen Kleidchen und Nagellack, haben aber keine Scheu, sich die Hände dreckig zu machen. Die Zwillinge Janina und Stefanie Sutter geben auf ihrem Gnadenhof 150 Tieren die Chance auf ein zweites Leben. Der Soundtrack zum Porträt der aktuellen «Tierwelt»-Ausgabe:



Ein Maulkorb für die Katze? Darüber berichtet die «Tierwelt» in ihrer neuen Ausgabe.



Soll man die Tasthaare des Hundes rasieren? Dieser Frage geht die aktuelle Nummer auf der Seite 25 nach.



Unfälle mit dem Pferd lassen sich vermeiden, wenn man ein paar Tipps befolgt. Die «Tierwelt» listet sie auf, damit sich der geneigte Reiter – beziehungsweise die geneigte Reiterin – im und neben dem Sattel sicher fühlen.



Zäunen will gelernt sein. Wie es geht und was es dazu braucht, zeigt die «Tierwelt» auf den Seiten 28 und 29. Was Begrenzungen bedeuten können, davon singt die Band Fences (auf Deutsch «Zäune»). 



Einen Bildband rund ums Leben der Honigbienen stellt die «Tierwelt» in der Rubrik «Unternhaltung» diese Woche vor. Fotos der Soul- und Britpop-Band The Bees sind darin allerdings nicht zu finden.

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)