Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 26/2021

Tierwelt-Spotify-Liste 26-2021

Eines ist sicher: Tiere würden «Tierwelt» lesen – und die «Tierwelt»-Spotify-Playlist zur jeweiligen Ausgabe hören. Danke fürs Folgen und Teilen!

Leo Niessner

Unterhaltung
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

In der aktuellen Ausgabe der «Tierwelt» dreht sich alles um Schmetterlinge. Die Tiere faszinieren auch zahlreiche Musikschaffende. Reine Auswahl an «Butterfly»-Songs:



Im Auftaktbild begrüsst uns ein prächtiger Masken-Papageifisch.



Im Panorama entdecken wir Bartgeier. Was sie erleben, besingt auch Liedermacherin Claudia Wyss:



Wenn Haustiere sterben, ist die Trauer gross. Ein Besuch bei Bianca Vitelli und ihren Tierurnen.



Labrador Onyx ist ein treuer Begleiter. Den Bericht über den besten Freund und Lebensretter finden Sie auf den Seiten 22-23. Dazu gibt’s zwei feine Labrador-Songs.



Auf den Seiten 24 und 25 berichten wir über virtuelle Katzenfamilien. Eine Ode an die «virtual cats» gibt’s hier:



Auf den Seiten 26 und 27 geht’s in den Stall, in den Gruppen-Offenstall, um genau zu sein.



Mit den rot-weissen Montbéliarde stellen wir Ihnen diese Woche milchbetonte Kühe vor.



Spannend: Die Reportage über Drohnen, mit deren Hilfe Rehkitze gerettet werden.



Diese Woche bringen wir Ihnen zudem den Hecht näher. Nein, nicht die Band (die gibt’s hier als nächstes), sondern den Raubfisch.



In der Rubrik «Natur & Umwelt» zeigen wir diese Woche, wie aus alten PET-Flaschen in der Glarner Provinz neue gemacht werden. Ob das die Comic-Rap-Popstars Gorillaz zu ihrem «Plastic Island»-Album inspiriert hat, bleibt indes ihr Geheimnis.

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)