Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 29/2020

Tierwelt-Spotify-Liste 29-2020

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Leo Niessner

Der Soundtrack zur aktuellen Nummer
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins. 

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

Spotify-Liste 29/2020 Schaut er nun in die Sterne, oder nicht? Eindrücklich ist es so oder so, das doppelseitige Auftaktbild mit dem Südindischen Ruderfrosch. Ob er uns den Frieden bringt, wie die Kult-Psychedeliker The Doors einst sangen?



Haben Sie gewusst, dass Baumratten gar keine Ratten sind? Im «Panorama» erfahren Sie mehr darüber – oder im Song «Rats in Trees» der Shoegaze-Band Popstrangers.



Haben Sie ausserdem gewusst, dass Zimmermänner gar keinen Spinnen sind? Und schon gar keine «Spiders from Mars»?



Um die Zucht dreht sich der «Fokus» diese Woche. Das Thema scheint auch zahlreiche Musikschaffende zu beschäftigen. Eine Auswahl.



Kilian Baumann ist der einzig grüne Landwirt im Nationalrat. Ihm ist das Porträt der aktuellen «Tierwelt»-Ausgabe gewidmet. Ob Schlagersängerin Melissa Naschenweng indes ebenfalls in der Landwirtschaft arbeitet, bleibt ihr Geheimnis. Positive Gefühle empfindet sie jedenfalls für die Landwirte, wenn sie über den «Bauer auf Love» singt. 



Der «Jööö!»-Faktor ist wieder einmal riesig in der Katzenrubrik. Diese Woche stellen wir Ihnen die Rasse der Türkisch Van vor. Ob sie fliegen können, wie die Katzen, die in der Begleitband von Rhythm'n'Blues-Ikone Joe Turner spielten, wissen wir indes nicht.

Wolfschutz ist teuer, berichtet die «Tierwelt» diese Woche. Ein echter «Wolf Job» eben, wie die Psychobilly-Heroen The Meteors wissen.



Haben Sie gewusst, das es für Kälber wichtig ist, dass sie direkt vom Euter der Mutter trinken können?



Pferde-Shampoo? Gibts! Sollte man aber sparsam einsetzen, ist in Nummer 29 zu lesen. Scheint so, als hätte Comedian Vicky Kuperman die Lotion an sich selber getestet.



Die Corona-Pandemie trifft auch die Nationalparks in Afrika. Mehr dazu im Artikel «Überlebenskampf vor leeren Rängen».



Des Menschen Freud, der Natur Leid: Stand-Up-Paddeling (zu finden auf den «Tierwelt»-Seiten 28-29). Erst recht, wenn die ganze Familie ins Naturschutzgebiet einpaddelt wie im naschfolgenden Reggae-Ohrwurm.
 



Hatten Sie auch schon Flower Power auf dem Teller? In der aktuellen «Tierwelt»-Ausgabe erfahren Sie, dass man Dahlien essen kann. Und weil ein solches Mahl doch eine Zeit dauert, haben wir Ihnen eine Menge Flower-Power-Songs als musikalische Begleitung zusammengestellt.

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)