Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 33/2020

Spotify 33-2020

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Leo Niessner

Der Soundtrack zur aktuellen Nummer
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins. 

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

Heuschrecken sind prächtige Tiere! Wers nicht glaubt, lese den «Fokus» in der aktuellen Ausgabe der «Tierwelt». Tonbeispiele aus der Natur gibt es auf unserer Webseite. Tonbeispiele aus der Musik hier:


Um die Ringelnatter dreht sich diese Woche alles im «Panorama». Der Bestand der eleganten Wasserschlange ist bedroht. Heinz aus Wien scheint das zu wissen, wenn er übers «Ringelnattern» singt.



Er hat seine grosse Freiheit gefunden: Erwin Bandli, der nach langen Reisen wieder im Safiental angekommen ist. Auch Der Graf von Unheilig hat sie gefunden. Anderswo.



Neugier kann ganz schön gefährlich sein. Zum Beispiel die Begegnung zwischen Hund und Igel. Wer genau hinhört, kann dafür die Regenwürmer husten hören.



Wie lange leben Rassekatzen? Dieser Frage geht die «Tierwelt» diese Woche in der Haustier-Rubrik nach.



Es gibt nichts, was es nicht gibt: Die «Tierwelt» war beim Ziegenyoga im Oberengadin dabei. Honig geben die Tiere übrigens noch nicht, wie die Elektro-Band Orange behauptet.



Ein gutes Pferd hat seinen Preis, ist in Nummer 33 zu erfahren. Ein gutes Pferd braucht aber auch keinen Sauerstoff in der Badewanne. Es braucht ja auch keine Badewanne. Vielleicht müsste das jemand dieser Punkband noch klar machen:



Zum Schluss begeben wir uns auf die Reise der Riesenbiene. Sie erobert zurzeit auch die Schweiz, wie die «Tierwelt» diese Woche berichtet, und der «ORF-«Universum»-Soundtrack unsere Herzen. 

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)