Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 34/2020

Spotify 34-2020

Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Leo Niessner

Der Soundtrack zur aktuellen Nummer
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins. 

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

Kein Zweifel: Es ist ein spezieller Alpsommer. Wie er in Corona-Zeiten ausfällt, davon berichtet die «Tierwelt» in dieser Nummer. Den Soundtrack zum ungewöhnlichen Alpabzug haben wir hier für Sie:



«Tierwelt»-Redaktorin Petra Stöhr wirft in Nummer 34 zudem einen Blick auf «Eine Sömmerung wie keine andere». Ob Komiker Otto Waalkes da auch dabei war? Jedenfalls zieht er schon mal im Frühtau zu Tale (und danach gleich wieder zu Berge).



Damit es «cool for cats» ist, wenn man sie aus dem Tierheim holt, wie die Indie-Waver Squeeze singen, gibt es ein paar Regeln zu beachten. Im Idealfall ist die Situation dann auch «cool for men».



Diese Woche porträtiert die «Tierwelt» Michael Brunner, der sich auf die Suche nach besonders grossen, alten und schönen Bäumen macht. Die Indie-Band Belly gibt ihm dazu einen Rat: Gib den Bäumen Nahrung!



Eine Frage interessiert uns diese Woche besonders: Wieviel Zuneigung verträgt der Hund?



«Tierwelt»-Redaktor Oliver Loga hat sich diese Woche auf die Spuren der Indianer und ihrer heiligen Pferde begeben.



Auch Tiere sind in der Pubertät mitunter übermütig und «rocken», wie Teenage Fanclub schon in den 1990ern gesungen haben. Welche Flausen sie wirklich im Kopf haben, darüber berichtet die «Tierwelt» diese Woche.



Bei diesen heissen Temperaturen zurzeit möchte man am liebsten in den kühlen Pool springen. Und warum nicht gleich in einen Natur-Pool? Was besonders ist an dieser Art des Freibades und wo es in der Schweiz solche Oasen gibt, erzählen wir Ihnen in der neuen «Tierwelt»-Ausgabe. Weil Baden etwas Entspannendes ist, gibts dazu auch gleich den passenden Chillout-Sound.



Nach dem Baden noch ein Abstecher in den Garten – so kann der Tag enden! Wir erzählen Ihnen in der neuen Ausgabe alles über eine anspruchslose Sonnenanbeterin. Sie scheint auch auf Musikschaffende eine Faszination auszuüben.

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)