Basiswissen für Einsteiger

Ausstellung «Unterschätztes Federvieh»
Hühnerhaltung
Wer Hühner halten will, stösst auf verschiedene Fragen zu Haltung, Charakter und die unterschiedlichsten Rassen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich für den Einstieg inspirieren zu lassen.

Das Wissen für die hobbymässige Geflügelhaltung kann man in verschiedenen Formen erlangen. Der Praktiker meldet sich bei einem lokalen Kleintierzüchterverein an, deren Kontaktadressen unter www.kleintiere-schweiz.ch ersichtlich sind. Dort kann er im persönlichen Austausch mit langjährigen Geflügelhaltern einfach die nötigen Kenntnisse erlangen. 

Eine andere Form ist das Lesen von einem Buch. Mit dem Titel «Chicks in the City» schrieb die Autorin Marlies Busch ein kurzweiliges und gut illustriertes Buch, das die wichtigsten Themen behandelt. Der Einstieg erfolgt mit den Voraussetzungen für die Hühnerhaltung, dem Platzbedarf, dem Einbezug der Nachbarn und den Kosten. In kurzen Geschichten werden die Hühnerrassen wie die munteren Bantam oder die ruhigen Houdan oder die üppigen Orpingtons vorgestellt. Im dritten Teil geht es um die Stallung, den Fuchs als Feind oder auch die Familienplanung bis zum Brüten von Eiern. Abschlies­send werden Stadthuhn-Projekte näher vorgestellt. Das Buch ist auch im Tierwelt-Shop oder Telefon 062 745 94 65 erhältlich. 

Hühnerrassen im Überblick
Ein farbenfroher Hühnerhof mit möglichst vielen Hühnerrassen liegt im Trend. Doch welche Geflügelrassen gibt es überhaupt? Im Buch «Rassegeflügel Kompakt» von Horst Schmidt und Rudi Proll sind 535 Hühner-, Enten-, Gänse- bis hin zu Taubenrassen porträtiert. Insgesamt umfasst das Werk 850 Fotos, weil es meist ein Bild für den Hahn und eines für die Henne gibt. Das Buch fokussiert sich vollständig auf die einzelnen Rassen und überlässt alle anderen Themen rund um die Hühnerhaltung anderen Autoren. Im Kurzbeschrieb wird mit Piktogrammen über das Körpergewicht informiert, die Legeleistung sowie die Nutzungsqualitäten für Selbstversorger behandelt. Das Buch umfasst das gesamte Spektrum des Rassegeflügels und ist deshalb auch sehr beliebt. In der etwas ausführlicheren Beschreibung werden Herkunft und Geschichte der einzelnen Rassen detaillierter beschreiben. Wer sich über die Auswahl von Hühnerrassen Gedanken macht, ist mit diesem Buch bestens bedient und kann es ebenfalls über den Tierwelt-Shop beziehen. 

Wer den Einstieg in die Geflügelhaltung mit einem Familienausflug verbinden möchte, kann sich an der Sonderausstellung «Unterschätztes Federvieh», die noch bis am 5. April 2021 im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen gezeigt wird, inspirieren lassen. Die Ausstellung eignet sich für Gross und Klein. Man taucht ein in die faszinierende Welt der Hühner, erfährt alles über die Geschichte des Geflügels und kann sogar ein Skelett eines Mastpoulets in zehnfacher Vergrösserung bestaunen. Neben der Beleuchtung der wirtschaftlichen Bedeutung der Hühner werden auch zahlreiche Rassehühner in Form von Präparaten gezeigt.

Kommentare (0)