Hier finden Sie viele nützliche Ratgeber rund um Gesundheit, Ernährung, Haltung und Verhalten Ihrer Lieblinge.

Die Gänseparade
Gans ist nicht gleich Gans. 19 unterschiedliche Rassen sind im Standard aufgeführt, die von Weissen über Graue bis hin zu Gescheckten reicht.
Sicher durch den Winter reiten
Kälte, Nässe, frühe Dunkelheit: Der Winter gehört nicht zu den Lieblingsjahreszeiten von Reiterinnen und Reitern. Die besten Tipps – von A wie Aufwärmen bis Z wie Zittern.
Kleine Blume mit grosser Leuchtkraft
Mit ihren himmelblauen Blüten ist die Wegwarte ein Hingucker in jedem Naturgarten. Sie zählt zu den häufigsten Wildstauden Mitteleuropas und ist eine äusserst vielseitige Nutzpflanze.
Ein tüchtiges Huhn
Die Rheinländerhühner sind die Wirtschaftlichen unter den Hühnerrassen. Sie legen grosse, weisse Eier – und das über mehrere Jahre. Schon ihre Vorläufer waren derart leistungsfähig, dass kaum jemand sie dem späteren Erzüchter der Rasse verkaufen wollte.
Eine Klappe gegen den Fuchs
Wenn es früh eindunkelt, begeben sich viele Hühner bereits ins Bett, bevor deren Besitzer von der Arbeit nach Hause kommt. Automatische Hühnertürchen können helfen, dass in der Dämmerung keine Fressfeinde in den Stall eindringen. 
Das Einmaleins der Hühnerzucht
Wer im Frühling Küken will, sollte jetzt mit den Vorbereitungen beginnen. Im Januar werden Hahn und Henne verpaart, damit März die ersten Jungtiere schlüpfen. Doch es gilt auch auf andere Faktoren zu achten.
Brennesseln für Hühner
Die Brennnessel ist ein günstiges und gesundes Zusatzfutter. Allerdings muss man den Hühnern diese äusserst wertvolle Grünpflanze erst einmal schmackhaft machen.