Hier finden Sie viele nützliche Ratgeber rund um Gesundheit, Ernährung, Haltung und Verhalten Ihrer Lieblinge.

Der Weg zum bunten Kaninchenfell
Mit nur zwei Pigmenten zaubert die Natur all die bunten Kaninchenrassen, die wir an Ausstellungen bewundern können. Die Regeln hinter der Farbvererbung zu verstehen hilft beim Züchten.
Frostschutz für die Tränke
Wasser ist für Hühner lebenswichtig. Damit sie im Winter nicht vor vereisten Trinkgefässen stehen, sind Lösungen gefragt, die für eine frostfreie Tränke sorgen.
Gross, gemütlich, aber selten
Wyandotten sind zutrauliche Hühner mit schönen runden Formen und ohne grosse Fluggelüste. Die Grossrasse war einst auf der ganzen Welt beliebt, ist heute aber selten.
Die Raren unter den Luzernern
Vom riesigen Aufschwung der Luzerner Taubenrassen konnten die Luzerner Weissschwänze nicht profitieren. Dabei wäre es für engagierte Züchter ein grosses Verdienst, wenn sie sich um diese Taubenrasse kümmern würden
Temperamentvolle Belgier
Bereits vor 600 Jahren wurde das Brakel in belgischen Dokumenten zum ersten Mal erwähnt. Auch heute noch ist das silberweisse Huhn wegen seines gebänderten Sprenkelgefieders beliebt.
Ein Schmuckstück aus Österreich
Es liegt in der Natur der Sache, dass eine Taubenrasse mehr und die andere weniger Liebhaber hat. Zu den grössten Seltenheiten gehört die Österreichische Fischertaube. Dabei hat sie schon einige Höhen und Tiefen erlebt.
Multitalent aus den USA
Die Rhodeländer gehörten einst zu den weitverbreiteten Hühnerrassen und wurden auch in der Schweiz an grossen Geflügelschauen zu Hunderten gezeigt. Heute sorgt ein kleiner Liebhaberkreis für den Fortbestand der Rasse.
Kanadische Kraftpakete
Die Pferderasse Canadian Horse ist kaum bekannt und vom Aussterben bedroht. Dabei überzeugen die kleinen Rösser durch ihre grosse Vielseitigkeit und Charakterstärke.
Siamkatzen: soziale Athlethen
Seit über 40 Jahren züchtet Wendel Stoop Siamkatzen. Besonders faszinieren ihn der elegante Körperbau und die Unerschrockenheit der Rasse.
David und Goliath aus Belgien
Brügger Kämpfer und Watermaalsche Bartzwerge könnten unterschiedlicher nicht sein: Die einen sind zehnmal so schwer wie die anderen, und auch farblich heben sie sich voneinander ab.
Eine Erfolgsgeschichte seit drei Jahrzehnten
Je älter eine Rasse ist, desto schwieriger ist es herauszufinden, wie sie entstanden ist. Bei einer jüngeren Rasse ist dies einfacher, vor allem wenn sie erst 35 Jahre alt ist. Die Rede ist vom Kleinrexkaninchen
Das Huhn mit der Krone
Beim Rassegeflügel gibt es neun verschiedene Kammformen. Während der Stehkamm die wohl bekannteste Form ist, kommt der Kronenkamm äusserst selten vor – so etwa bei den Hühnern aus Augsburg.
Robustes Huhn in Schwarz-Weiss
Die Lakenfelder Hühner zeigen mit ihren weissen und schwarzen Feldern eine seltene Farbgebung in der Rassegeflügelzucht. Auch in der Schweiz sind die lebhaften Landhühner anzutreffen.
Seit Jahrtausenden geliebt
Die Liebe der Menschen zu den faszinierenden Papageien zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Der Indische Halsbandsittich ist seit der Antike ein begehrter Hausgenosse.
Seltene Schweizer Taube im Aufwind
Der Schweizer Kröpfer ist die jüngste und seltenste Schweizer Taubenrasse. Nun scheint sich etwas zu tun: Bei der Nationalen Taubenausstellung waren erstmals über 20 Tiere zu sehen.
Die Japaner mit dem Killerblick
Sie bezaubern durch ihren ruhigen Charakter und ihre aussergewöhnlichen Merkmale. Und doch sind die Kämpfer aus Japan nicht für jedermann geeignet. Yamato Gunkei brauchen viel Zuneigung und Pflege.
Schäferhund im Kleinformat
Der Schipperke ist der kleinste Vertreter der belgischen Schäferhunderassen, steht seinen grösseren Verwandten aber in nichts nach. Gerade Hundesportler, die keinen 30-Kilo-Hund haben möchten, kommen mit dem kleinen Kraftpaket auf ihre Kosten
Beliebtes kleines Lampiohr
Die Zwergwidder gehören in der Schweiz zu den beliebtesten Kaninchenrassen. Entstanden ist die Rasse aus der Verpaarung eines Farbenzwergs mit einem Französischen Widder.