Hier finden Sie viele nützliche Ratgeber rund um Gesundheit, Ernährung, Haltung und Verhalten Ihrer Lieblinge.

Futter im Fokus
Katzen sind Fleischfresser. Dennoch steckt in manchen Futtersorten viel Getreide. Was macht das mit der Katze? Und was steckt in anderen Füllstoffen, wie den sogenannten «tierischen Nebenprodukten»?
Ich esse meine Suppe nicht!
Mancher Katzenbesitzer könnte denken, sein Vierbeiner habe die Geschichte vom Suppenkaspar persönlich erfunden. Verhungern wird er am Ende dennoch nicht.
Die kleinsten Hühnchen
Im Ursprungsland Malaysia sind die Serama weit verbreitet. Erst vor 20 Jahren haben sie den Weg via die USA nach Europa gefunden. Trotz niedlicher Form und grosser Farbpalette haben die Miniaturhühner in der Schweiz noch wenig Liebhaber.
Hühner zeigen Charakter
Huhn ist nicht gleich Huhn und dumme Hühner gibt es nicht. Wer die Tiere beobachtet, wird dieser Feststellung zweifelsohne zustimmen.
Zu viele Zehen
Manche Katzen leben auf grossem Fuss. An den Büsi mit den zusätzlichen Zehen findet jedoch nicht jeder Gefallen.
Basiswissen für Einsteiger
Wer Hühner halten will, stösst auf verschiedene Fragen zu Haltung, Charakter und die unterschiedlichsten Rassen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich für den Einstieg inspirieren zu lassen.
Perser und Exotic Shorthair
Perserkatzen gelten als ruhig, friedlich und gelassen. Das Züchter-Ehepaar Anne-Louise und Kurt Köhl pflegt die Tiere mit viel Fachwissen und Hingabe.
Gleich und doch völlig verschieden
Die Felsentaube ist die Urform aller heutigen Taubenrassen. Diese sind durch Mutationen entstanden, die teilweise schon Tausende von Jahren alt sind. Ein Blick in ihr Gesicht verrät, wie unterschiedlich sie sind.
Farbliche Trendsetter
Typisch für die Deutschen Lachshühner sind das dunkle Kleid des Hahns und die hellen Federn der Henne – eine Farbe, die auch bei anderen Rassen Anklang fand.
Wachteln auf dem roten Teppich
Japanische Legewachteln sind im Aufwind. Die kleinen domestizierten Hühnervögel lassen sich schon mit wenig Platz halten und züchten. Seit 2016 kann man sie auch ausstellen. Dabei gilt es einiges zu beachten.
Gute Luft und richtiges Licht
Ein Vogelzimmer muss entsprechend eingerichtet werden, sodass sich darin Vögel und Pflanzen wohlfühlen. Im Winter sind der Luftfeuchtigkeit und der Beleuchtung grosse Beachtung zu schenken.