Seltene Hirnentzündung Daran starb Eisbär Knut
Aktuell Weitere aktuelle Artikel
Zoo Basel Nachwuchs bei den Wildschweinen

Kindersegen im Basler «Zolli»: Im Juli haben fünf Frischlinge von zwei Wildschwein-Müttern das Licht der Welt erblickt.

Waadt Zwei Schneeleoparden an Salmonellen gestorben

Zwei Ende Mai geborene Schneeleoparden im Zoo von Servion haben nicht überlebt. Sie fielen vermutlich einer Salmonellen-Vergiftung durch Hühnerfleisch zum Opfer.

Vogelschutz Kiebitz brütet wieder im Grossen Moos

Erstmals seit etwa 15 Jahren haben Kiebitze im Grossen Moos wieder erfolgreich Junge aufgezogen. Mindestens drei Jungvögel sind flügge geworden.

Händigkeit bei Tieren Von Linkspfötlern und Rechtflösslern

Bei den Menschen ist es eine klare Sache: Die grosse Mehrheit sind Rechtshänder. Doch auch in der Tierwelt gibt es Vorlieben für eine Hand, Pfote oder Flosse. Viel häufiger als beim Menschen gibt es im Tierreich allerdings «Linkshänder». 

Katzen auf dem Dach Neues Zürcher Tierhaus wird eingeweiht

Der Umzug steht unmittelbar bevor: Nach 18 Monaten Bauzeit kann der Zürcher Tierschutz das neue Tierhaus beziehen.

Blumen sei Dank Weniger Schädlinge ohne Pestizide

Ein Blumensaum am Ackerrand kann dem Bauern Bares einbringen: Laut einer Studie der Forschungsanstalt Agroscope fördern Blühstreifen nicht nur die Biodiversität, sondern können sogar den Schädlingsbefall deutlich reduzieren.

Premium-Inserate InserierenAlle zeigen
Aktuelle Ausgabe
Die gestreiften Plagegeister sind auf dem Vormarsch

Die Menschen in der Schweiz müssen sich darauf gefasst machen, dass die Tigermücke sich auch hierzulande verbreitet. Doch nicht jede gestreifte Mücke ist eine Tigermücke. Und nicht jede Tigermücke ist gefährlich. 

So bleiben Hundezähne länger gesund

Hunde haben oft Zahnprobleme, die im schlimmsten Fall zu Zahnverlust und bleibenden Schäden am Kieferknochen führen. Vorbeugen kann man durch regelmässiges Zähneputzen und die richtige Fütterung. 

Galerien Alle Galerien