Kuhkämpfe Die Eringerkühe haben eine neue Königin
Aktuell Weitere aktuelle Artikel
Kurzschluss Marder legt Teilchenbeschleuniger im CERN lahm

Ein Marder hat am Europäischen Kernforschungszentrum CERN bei Genf den LHC, weltgrössten Teilchenbeschleuniger, lahmgelegt. Das Tier ist in die Maschine eingedrungen und sorgte für einen Kurzschluss.

Kindersegen 13 junge Geisslein tollen im Zolli herum

Fünf Mütter, elf Junge, ein Vater: Bei den Zwergziegen im Kinderzoo des Basler Zolli geht es derzeit lebhaft zu und her. Und auch bei den Pfauenziegen hat es Nachwuchs gegeben.

Weisses Gold Kenia verbrennt 100 Tonnen Elfenbein

Mehr als 105 Tonnen Elfenbein sollen in Kenia in Flammen aufgehen. Das Land will damit ein Zeichen gegen die Wilderei setzen, denn im vergangenen Jahr töteten Wilderer rund 35'000 Elefanten in Afrika.

Glosse Selbstjustiz rettet Tieren das Leben

Professor Pseud O. Brehm, Experte für Tierproblematik, erklärt, wieso aus Gründen des Tierwohls eine Änderung des Rechtssystems angebracht wäre und wie sich das auf Mensch und Tier auswirken würde.

Zum Fressen gern? Geissbock nach Tigerattacke in Lebensgefahr

Ein Tiger und ein Ziegenbock leben scheinbar friedlich vereint in einem russischen Tiergehege. Doch plötzlich endet die Freundschaft, die Raubkatze geht dem Bock an die Gurgel. Nun wird die Ziege von Spezialisten in Moskau behandelt – und als Held gefeiert.

Vergiftung Kadaver im Futter – 60 Kühe verendet

Auf einem Bauernhof im Thurgau sind über 60 Kühe gestorben, weil sie vergiftetes Futter gefressen haben. Der Grund war wohl ein Tierkadaver, der beim Mähen ins Futter gelangt war.

Premium-Inserate InserierenAlle zeigen
Aktuelle Ausgabe
Holzbündel weisen dem Bach den richtigen Weg

Der Mensch macht mit den Gewässern, was er will. Er überwindet sie, begradigt sie – und gibt ihnen ihre Kurven manchmal wieder zurück. Dafür hat er sich immer auch auf ein Hilfsmittel aus der Natur verlassen: die Faschine. 

Ein winziger Rucksack lüftet das Geheimnis der Schwalben

Seit Anfang April werden es täglich mehr: Die Rauchschwalben kehren aus ihrem Winterdomizil zurück. Doch wo genau haben die Zugvögel überhaupt überwintert? Eine Tessiner Ornithologin hat des Rätsels Lösung gefunden. 

Galerien Alle Galerien