Justiz Springreiter wegen Tierquälerei verurteilt
Aktuell Weitere aktuelle Artikel
Iran Hohe Haftstrafen für Tierschützer

Die iranische Justiz hat hohe Haftstrafen von vier bis zehn Jahren gegen sechs Umweltaktivisten und Tierschützer verhängt.

Zürich Drei flauschige Fischotterjungen im Zoo

 In der Schweiz gilt der Fischotter seit dreissig Jahren als ausgestorben. Im Zürcher Zoo sind Mitte Oktober nun aber gleich drei Fischotter auf die Welt gekommen.

Wer hört hin? Vogelweibchen singen mehr als gedacht

Während die anderen Vogelgesänge grösstenteils verstummt sind, singt das Rotkehlchen im Herbst munter weiter. Auch die Weibchen singen mit – häufiger als gedacht.

Tierseuchen 20 Schweinepest-Fälle in Polen

In Polen sind in der Grenzregion zu Deutschland weitere 18 Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen nachgewiesen worden.

#ByeByeBeiBei Panda aus Washington reist nach China

Bye-bye Bei Bei: Der berühmte Pandabär aus dem Washingtoner Zoo hat seine Reise in sein künftiges Heimatland China angetreten – nicht ohne sich zuvor noch kräftig gestärkt zu haben für die lange Reise.

Tierquälerei im Schlachthof Ein Freispruch, ein Schuldspruch, keine Strafe

Im Verfahren um eine Kuh, die im Schlachthof hatte leiden müssen, wurde der Tierarzt der Tierquälerei schuldig gesprochen, erhielt aber keine Strafe. Den Geschäftsführer sprach das Gericht frei.

Premium-Inserate InserierenAlle zeigen
Aktuelle Ausgabe
Kleine Pferde mit grossen Ansprüchen

Minipferde und Zwergponys haben eines gemeinsam: Sie sind klein und ihr Jöö-Effekt umso grösser. Doch worin unterscheiden sich die beiden niedlichen Vierbeiner? Was ist für eine artgerechte Haltung notwendig und sind die Tiere tatsächlich ein adäquater Ersatz für Hunde?

«Kakteen sind mehr als nur ein Hobby»

Die Schweizerische Kakteen-Gesellschaft SKG hat den Zaunkaktus (Pachycereus marginatus) zum Kaktus des Jahres 2020 erkoren. Stefan Theiler, Vizepräsident der SKG, gibt Auskunft.

Galerien Alle Galerien