Sie sind hier: TierweltTipps

Tipps

Katzen Im Katzenkindergarten

Hunde gehen in die Welpenschule, um für das weitere Leben zu lernen. Und wohin gehen Katzen? In den Katzenkindergarten.  

Kaninchen Sanfte Berührung schafft Vertrauen

Der Bündner Kantonalverband für Kleintierzucht zeigt sich innovativ: In Domat/Ems organisierte er einen Weiterbildungstag in Tellington TTouch und geht damit neue Wege. 

Pferde Das Rätsel um die tödliche Graskrankheit

Die oft tödliche Graskrankheit legt den Verdauungstrakt von Pferden lahm. Die Ursachen sind unbekannt, die Diagnose schwierig, eine Behandlung verspricht nur in wenigen Fällen Erfolg. Forschungsprojekte in England sollen das ändern.

Hunde Wenn Hunde an Arthrose leiden

Kommt ein Hund ins Alter, sind es oft die Gelenke, die zuerst Beschwerden bereiten. Aber auch junge Tiere können unter Arthrose leiden. Heilen kann man die Krankheit kaum, aber dem Hund die Schmerzen nehmen. 

Pferde Der ideale Strick für Ross und Reiter

Jeder Pferdehalter besitzt mindestens einen, und doch macht sich kaum jemand Gedanken über den Anbindestrick. Zu Unrecht, denn geht es um die Sicherheit von Mensch und Pferd, spielt das unscheinbare Seil plötzlich eine Hauptrolle. 

Tauben Wie Tauben ticken

Sie balzen, fliegen im Schwarm und picken sich durch Felder. Unsere Rassetauben legen ein vielfältiges Verhalten an den Tag. Es ist tief in ihrem Erbgut verankert und stammt von ihren Vorfahren.

Geflügel Eierlegen will gelernt sein

Das Schweizer «Normalei» wiegt zwischen 53 und 63 Gramm und wird von Hennen gelegt, die über 20 Wochen alt sind. Besonders am Anfang muss der Halter darauf bedacht sein, dass die Hennen ihre Eier nicht verlegen und verschmutzen. 

Kaninchen Gemüsegarten im Kaninchenauslauf

Hochbeete voller Salat und Kräuter und dazwischen wuseln Kaninchen herum: Gärtnern und Kaninchenzucht passen gut zusammen.

Hunde Ist Hundespeichel heilend oder gefährlich?

Vom Hund abgeschlabbert zu werden, finden viele Menschen unhygienisch. Dabei glaubten die Ärzte im Mittelalter zu Recht an eine heilende Wirkung des Hundespeichels. Dennoch: Das Gesabber ist nicht ungefährlich. 

Katzen Stundenplan gegen Katzen-Wrestling

Kommen sich Kater im Revier in die Quere, geht das nicht immer glimpflich aus. Die Basler Tierpsychologin Martina Braun liefert Wissen, um den Tieren schmerzhafte Erfahrungen zu ersparen.

Hunde Warum Hunde heulen

Kopf hoch in die Luft strecken – und los geht’s! Hunde heulen wie die sprichwörtlichen Schlosshunde. Früher glaubte man, es stehe der Tod einer nahestehenden Person bevor. Heute steht Ärger mit den Nachbarn an. Warum heulen Hunde überhaupt?

Katzen Miau ist nicht gleich Miau

Susanne Schötz, eine schwedische Professorin für Phonetik an der Universität Lund, entschlüsselt die Sprache der Katzen. Bis 2021 möchte sie den Katzencode knacken.

Katzen Eine Körperbandage fürs Büsi

Viele Katzen haben beim Transport oder beim Tierarzt grosse Angst. Sanfter Druck durch ein Thundershirt oder Bandagen kann dagegen helfen. 

Katzen Katzenstreu sauber entsorgt

Naturton, Silikat oder pflanzlich – das Katzenstreu-Angebot ist vielfältig. So unterschiedlich die Produkte auch sind, keines sollte über die Toilette entsorgt werden. 

Hunde Mit dem Hund in die Beiz

Ein Feierabendbier, ein Essen im Restaurant, der Besuch eines Musikfestivals: Darauf wollen auch viele Hundehalter nicht verzichten. Doch darf man den Vierbeiner überhaupt in die Beiz mitnehmen? Und was ist dabei zu beachten?

Tauben Kampf dem Schimmel

Körner machen den Hauptbestandteil des Taubenfutters aus. Neben ihrer Qualität muss auch die Lagerung stimmen. Sonst schimmelt es schnell im Getreidesack – und das kann für die Tauben gefährlich werden.

Pferde Pilze plagen auch Pferde

Wenn das Pferd aussieht wie von Motten zerfressen, leidet es mit grosser Wahrscheinlichkeit unter der weit verbreiteten Hautpilzinfektion. Gefährlich ist die in der Regel nicht, aber lästig, langwierig und extrem ansteckend.

Ziervögel Zeitungslektüre am Boden

Viele Vögel halten sich gerne am Boden auf. Doch wie sollte dieser gestaltet sein? Ob Zimmervoliere oder Aussenvoliere, es gibt dafür individuelle Lösungen.

Kaninchen Vorbeugen schützt vor Unfällen

Auch Kaninchen sind vor Unfällen nicht gefeit. Wer heikle Situationen erkennt und sie entschärft, kann seine Tiere vor Schmerzen und einem verfrühten Tod bewahren.

Hunde Wo ist bloss der Wassernapf?

Mit fortgeschrittenem Alter ist bei Hunden nicht nur mit körperlichen Symptomen zu rechnen. Auch der Geist kann abbauen und Verhaltensänderungen nach sich ziehen. Rücksichtnahme und Einfühlungsvermögen ist nun nötig.

Pferde Der Fremde auf meinem Pferd

Wer nicht genügend Zeit für sein Pferd aufbringen kann, der denkt über einen Mitreiter nach. Wie wird die passende Reitbeteiligung gefunden und was gilt es zu bedenken und zu regeln, wenn das Nutzungsrecht an seinem Pferd einer Drittperson übertragen wird?

Andere Haustiere Hauptsache nicht allein

Gleich und gleich gesellt sich gern. Das gilt für einige Haustiere ganz besonders: Soziale Arten und Rassen dürfen nie alleine gehalten werden, sondern brauchen mindestens einen Artgenossen, um sich wohlzufühlen.

Ziervögel Volieren gegen Mäuse schützen

Wo Futter ist, sind Mäuse nicht weit. Haben sie einmal Zugang zu einer Voliere gefunden und sich eingenistet, ist ihnen kaum noch beizukommen. Ideen für eine Volierenanlage frei von Mäusen.

Pferde Hitzeschutz für Pferde

Die Sommerhitze macht nicht nur uns Menschen, sondern auch Pferden zu schaffen. Mit ein paar Massnahmen verschafft man ihnen Abkühlung und Schutz vor nervigen Insekten.

Katzen Wenn Katzen plötzlich seltsame Dinge fressen

Nuckelt die Katze an Wolldecken, kaut an Jeans und frisst Holzstücke, könnte sie vom Pica-Syndrom betroffen sein. Das ist gefährlich, kann diverse Auslöser haben und ist nur schwer zu heilen.

Katzen Antidepressiva für die Katze

Immer mehr Katzen werden wegen Verhaltensauffälligkeiten mit Psychopharmaka behandelt. Gegen den Einsatz von Medikamenten gibt es viele Vorurteile.

Geflügel Kannibalismus unter Hühnern

Geflügelhalter wissen: Es gibt viele Gefahren im Alltag eines Huhnes – von Fressfeinden über Parasiten bis zu Krankheiten. Manchmal droht Hühnern gar Gefahr durch ihre eigenen Artgenossen.

Garten Willkommene Gartengäste

Nützlinge wie Wildbienen, Marienkäfer und Igel sind wertvoll für jeden Garten. Sie halten unliebsame Schädlinge in Schach und bestäuben erst noch die Nutzpflanzen für eine reiche Ernte.

Hunde Ein Welpe zieht ein

Wer sich auf das Abenteuer Hund einlässt, sollte den Einzug des Welpen gut vorbereiten, die erste gemeinsame Zeit optimal nutzen sowie erzieherische Grundsteine legen.

Katzen Spielregeln für die Katzenerziehung

Lange Zeit galten Katzen nicht nur als eigenwillig, sondern auch als unerziehbar.? Als intelligente Wesen können sie aber durchaus lernen. Der Mensch, der?ihnen etwas beibringen will, braucht einfach genug Geduld.

Galerien Alle Galerien