Sie sind hier: TierweltTippsKatzen

Katzen

Zu viel Künstliches schadet Haustieren

Sinnlose Impfungen, chemische Keulen und abstruse Diätfutter machen unsere Vierbeiner krank. Davon ist die Tierärztin und Buchautorin Jutta Ziegler überzeugt. Auf einer DVD warnt sie und gibt Ratschläge.

Virtuelle Fische und Mäuse für Katzen

Manche schützen ihr Handy penibel vor Kratzern. Andere geben das Gerät der Katze. Denn seit es Spiele-Apps für Stubentiger gibt, sind die Vierbeiner ganz scharf auf moderne Technik.

Chip identifiziert vermisste Büsi

Immer mehr Samtpfoten in der Schweiz erhalten einen Chip. Doch auch diese Art «Katzenpass» ist für den Besitzer keine Garantie zu erfahren, was mit einem Tier passiert ist, das nicht mehr nach Hause kommt. 

Richtiges Füttern hält schlank und rank

Jeder dritte Hund und jede vierte Katze bringen zu viele Pfunde auf die Waage. Eine ausgewogene Ernährung kann Übergewicht entgegenwirken und hält das Haustier gesund.

Gerüche, bei denen Samtpfoten verduften

Wenn Katzen unterwegs sind, kümmern sie sich weder um Grundstücksgrenzen noch um Gartengestaltung. Doch mit ein paar Tricks kann man sie sanft manipulieren und in die Schranken weisen.

Nicht jede Samtpfote ist ein guter Sofalöwe

Wer seine Katzen ausschliesslich in der Wohnung hält, muss ihnen Unterhaltung und Abwechslung bieten. Damit das Leben für richtige Stubentiger spannend wird, braucht es viel Zeit, Fantasie und nachgestellte Natur.

Mit GPS die vermisste Katze orten

Dank Mikrochip kann ein ausbleibender Stubentiger künftig im Handumdrehen gefunden werden. Zwei Jungunternehmer aus dem Aargau sind auf der Suche nach einem besonders katzenfreundlichen GPS.

Katzen verkleiden sich nicht gerne

Die Natur hat Katzen mit einer perfekt sitzenden, allzweckmässigen Kleidung namens Fell ausgestattet. Das hindert die Menschen aber nicht, ihren Samtpfoten zusätzlich unnötigen Firlefanz anzuziehen. Ein Selbstversuch.

Maunzerei um Mitternacht

Selbst wenn man seine Katze über alles liebt: Veranstaltet sie Nacht für Nacht ein «Konzert», kann das den geduldigsten Besitzer an den Rand des Nervenzusammenbruchs treiben. 

Osterlilien sind für Katzen tödlich

Lilien in der Stube sind schön, manche Arten sind aber für die Katze gefährlich. Der Verzehr von Lilienblättern kann bei ihr zu Nierenversagen führen.

Sonnenbrand bei Haustieren

Exzessives Sonnenbaden schädigt die Haut. Hunde und Katzen mit weissem Fell, wenig Behaarung, sehr kurz geschorenem Fell oder bestimmten Vorerkrankungen sind besonders gefährdet.

Das Plus der Heimkatze

Tausende Katzen warten in Tierheimen auf ein neues Zuhause. Aber viele Leute haben Bedenken, ein Tier mit einer Vergangenheit zu adoptieren. Dabei gibt es durchaus Gründe, die dafür sprechen.

Mit der Katze unter einer Decke?

Für die einen hört die Katzenliebe vor der Schlafzimmertür auf, für andere gehört die Katze ebenso ins Bett wie der Ehemann. Klar ist, die Bettgeschichte ist ein heisses Thema. 

Tierisch stressige Wohnungssuche

Für Tierhalter gestaltet sich die Wohnungssuche meist kompliziert. Obwohl der Vermieter nicht alle Tiere per Mietvertrag verbieten kann: Das Konflikpotenzial bleibt – lässt sich mit Vorkehrungen jedoch minimieren.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >
Galerien Alle Galerien